Lumpenball

Lumpenball

Sie sparen 41%

Verlagspreis:
11,90€
bei uns nur:
6,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Historischer Roman

Kartoniert/Broschiert
Emons, 2017, 240 Seiten, Format: 5 cm, ISBN-10: 374080162X, ISBN-13: 9783740801625, Bestell-Nr: 74080162M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
11,90€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Species
29,95€ 10,99€

Produktbeschreibung

Ein biografischer Roman über eine moderne, selbstbewusste Kölnerin zur Zeit des politischen Umbruchs, so eindringlich wie leichthändig erzählt.

Köln in den 1930er Jahren: Das Nachtleben sprüht vor Freizügigkeit und Kreativität. Frauen entdecken Selbstbestimmtheit und Kreativität. Die quirlige Künstlerszene dreht dem bürgerlichen Karneval auf ihren "Lumpenbällen" eine lange Nase und bildet einen Gegenpol zur sich radikalisierenden politischen Stimmung. Für die junge Fanny, Puppenspielerin am Hänneschen-Theater, wird es ihr erster und letzter Lumpenball sein, denn ihre Welt verändert sich über Nacht dramatisch.

Leseprobe:

Wie lange war das her? Als wir auf dem Lumpenball tanzten. War das überhaupt in diesem Leben gewesen? Wir waren andere Menschen, damals, und doch wieder nicht. Ich hätte mich so gern von ihm in den Arm nehmen lassen, aber wir blieben unschlüssig voreinander stehen. Gustav sah weg. WIr würden unser altes Leben nicht wiederbekommen.

Autorenbeschreibung

Marina Barth, Jahrgang 1960, ist Kabarettistin und seit 2001 Chefin des Klüngelpütz-Theaters in Köln. Die Theater- und Buchautorin arbeitet zudem als Regisseurin, Moderatorin und historische Stadtführerin. 2014 schrieb sie ein Stück für das Kölner Hänneschen-Theater und begegnete dort ihrer Protagonistin Fanny Meyer.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb