Lonesome George oder Das Verschwinden der Arten

Lonesome George oder Das Verschwinden der Arten

Sie sparen 45%

Verlagspreis:
19,95€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Ausgezeichnet mit Umweltbuch des Jahres 2013

Restposten, nur noch 2x vorrätig
Gebunden
Rowohlt, Berlin, 2012, 346 Seiten, Format: 21,9 cm, ISBN-10: 3871347388, ISBN-13: 9783871347382, Bestell-Nr: 87134738M
Verfügbare Zustände:
Neu
19,95€
Gut
10,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.


Produktbeschreibung

Kurztext:

Wir sind dann mal weg - eine andere Geschichte vom Verschwinden der Arten

Infotext:

Gibt es noch ein Happy End für Lonesome George? Ein Weibchen für den einsamen Riesenschildkrötenmann von Galápagos? Oder ist er wirklich der Letzte seiner Art? Das Aussterben gehört seit jeher zu den natürlichsten Prozessen der Welt - wie das Entstehen neuer Spezies. Doch Wissenschaftler prophezeien, dass in den nächsten fünfzig Jahren die Hälfte aller heutigen Arten verschwunden sein wird. Schon als Kolumbus die Neue Welt betrat, begann die Globalisierung - und damit der Verlust der Vielfalt, auch in der Natur. Und das Tempo nimmt zu: Die "McDonaldisierung" der Biosphäre steht bevor. Mit welchen Folgen? Lothar Frenz erzählt ebenso überraschende wie skurrile Geschichten vom Werden und Vergehen: vom legendären Dodo (dessentwegen die Engländer nicht "mausetot" sagen, sondern "as dead as a dodo") und vom sagenumwobenen Elfenbeinspecht, von Zebras, die nur zur Hälfte gestreift waren, und von Artenfressern, die andere Spezies gleich dutzendweise vertilgen. Alle diese Geschichten sind noch nicht zu Ende, nur weil diese Tiere verschwunden sind. Sie verraten uns etwas über die Mechanismen des Lebens und Sterbens: Warum und wann kommt es zum Aussterben? Was passiert, wenn Spezies verschwinden? Ein faszinierendes Buch, das uns mit anderen Augen betrachten lässt, was derzeit geschieht.

Rezension:

Lothar Frenz hat ein wichtiges und gleichzeitig kurzweilig zu lesendes Buch geschrieben. FAZ

Autorenbeschreibung

Frenz, Lothar Lothar Frenz, geboren 1964, ist als Biologe und Journalist für GEO und den NDR häufig auf der Spur seltener Arten. So führten ihn Reisen und Expeditionen nach Amazonien und Neuguinea, nach Tasmanien, Uganda oder in die Mongolei. Zahlreiche populärwissenschaftliche Publikationen, u. a. «Riesenkraken und Tigerwölfe. Auf den Spuren der Kryptozoologie» (2000) und «Das Naturbuch für Neugierige» (2010, gemeinsam mit Loki Schmidt).