Literarische Ästhetik

Literarische Ästhetik

Sie sparen 55%

Verlagspreis:
17,90€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
UTB, UTB Uni-Taschenbücher Bd.3543, 2011, 319 Seiten, Format: 18,5 cm, ISBN-10: 3825235432, ISBN-13: 9783825235437, Bestell-Nr: 82523543
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Goethe
24,95€ 4,99€
Album
34,90€ 15,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Das Studienbuch richtet sich an Anfänger auf dem Gebiet der Literaturtheorie. Es führt in die begriffliche Reflexion des Literaturbegriffs in seiner historischen Vielfalt wie systematischen Breite ein. Klar strukturiert wird das Wissen um Theoriemodelle und Reflexionshorizonte bereitgestellt, das notwendig ist, um sich selbständig ein Grundverständnis von "Literatur" als kulturellem Phänomen anzueignen. In 14 gut lesbaren Kapiteln werden die systematischen Aspekte der Ontologie, Semiotik, Semantik, Medialität, Kommunikation, des Wirklichkeitsbezuges, der subjektiven wie intersubjektiven Aneignung, der anthropologischen Fundierung, der Funktionalität, der Kontexte sowie der wissenschaftlichen Einbettung von Literatur dargelegt. Deren Kenntnis zählt zu den Kernkompetenzen im Studium der Literaturwissenschaften.

Inhaltsverzeichnis:

1 Zum Begriff der literarischen Ästhetik 9 1.1 Theorie als Übung 9 1.2 Die Notwendigkeit der Theoriebildung für die Literatur 13 1.3 Der Begriff der Theorie und die theoretische Form der Literaturerfahrung 17 1.4 Literaturtheorie und literarische Ästhetik 23 2 Historischer Vorbegriff der Ästhetik 27 2.1 Die epochale Signatur der Ästhetik: die neuen Wissenschaften vom Menschen 27 2.2 Baumgartens Ästhetik (1750) 30 2.3 Die Themen der klassischen und der modernen Ästhetik: ein ganz kurzer Abriss 37 2.4 Literarische Ästhetik als Philosophie der Literatur 41 3 Die Ontologie der Literatur 45 3.1 Zum Begriff der Ontologie als ästhetischer Disziplin 45 3.2 Das Don Quijote-Problem oder der Streit darum, ob man ein Buch zweimal schreiben kann 51 3.3 Die "Existenz" der Literatur: Was für eine Art von "Gegenstand" sind literarische Werke? 57 3.4 Die "Identität" der Literatur: Was ist die ontologische Einheit des Werkes? 63 4 Die Semiotik der Literatur 67 4.1 Die Frage nach der semiotischen Differenz: Literatur als sprachliches Zeichengebilde 67 4.2 Zeichen und Zeichengebrauch: Modelle 69 4.3 Literarische Zeichen: Paradigmatische Vorschläge 79 4.4 Formensprachlichkeit und Werkhaftigkeit: Die semiotischen Makrostrukturen 89 5 Die Semantik der Literatur 95 5.1 Zu den Begriffen "Bedeutung" und "Sinn" 95 5.2 Das Bedeutungsgeschehen der Literatur 98 5.3 Wie bedeuten literarische Texte? Die figuralen literarischen Bedeutungstechniken 102 5.4 Was bedeuten literarische Texte? Die Form der semantischen Gehalte von Literatur 108 6 Das Medium der Literatur 113 6.1 Der Begriff des Mediums 113 6.2 Die Dialektik des Mediums 116 6.3 Medium und Literatur 119 6.4 Räumlichkeit und Zeitlichkeit der Literatur 125 7 Die Kommunikationsweise der Literatur 129 7.1 Der Begriff der Kommunikation 129 7.2 Literatur und/ als Kommunikation 132 7.3 Der Begriff des Autors 139 7.4 Der Begriff des Lesers 144 8 Der Wirklichkeitsbezug der Literatur 149 8.1 Der Begriffder Mimesis bei Platon (Politeia) und in der Poetik des Aristoteles 149 8.2 Mimesis und Fiktionalität 157 8.3 Einige historische Bedeutungen von Mimesis 160 8.4 Aboutness: Sagen und Zeigen in der Literatur 164 9 Die subjektiven Zugänge zur Literatur 169 9.1 Das Paradigma der literarischen Subjektivität 169 9.2 Literarisches Erleben 172 9.3 Der Begriff der Erfahrung 175 9.4 Ästhetische und literarische Erfahrung 181 10 Die intersubjektiven Zugänge zur Literatur 187 10.1 Die Geschichte der vormodernen Hermeneutik 187 10.2 Stationen der modernen Hermeneutik 191 10.3 Literarisches Verstehen 202 10.4 Literarische Interpretation 209 11 Die Anthropologie der Literatur 217 11.1 Anthropologie und Literatur: James Harris, A dialogue concerning art (1744) 217 11.2 Literarische Anthropologie 221 11.3 Nachahmen - Spielen 223 11.4 Symbolisieren - Sinn machen 229 12 Die Funktionen der Literatur 235 12.1 Literarischer Funktionalismus: Zur Funktion der Funktion 235 12.2 enthusiasmus - katharsis - prodesse et delectare: vormoderne Funktionen 241 12.3 Subjektkonstitution und Wertungsgeschehen: moderne Funktionen 246 12.4 Die Erkenntnisfunktion von Literatur 252 13 Die Kontexte der Literatur 261 13.1 Paratextualität und Intertextualität 261 13.2 Kritik: Literatur und Gesellschaft 266 13.3 Reflexivität: Literatur und Kultur 273 13.4 Tradition und Gattung: Literatur und Geschichte 281 14 Epilog: Probleme der Literaturtheorie 285 14.1 Der Ursprung der Literaturwissenschaft aus dem Problembestand der Ästhetik 285 14.2 Das Begriffsproblem der Literaturwissenschaft 294 15 Literaturverzeichnis 303 16 Personenregister 316