Lesereise Rom

Lesereise Rom

Sie sparen 47%

Verlagspreis:
15,00€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Die Köchin, die Pornodiva und der Papst

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Picus Verlag, 2009, 132 Seiten, Format: 20,5 cm, ISBN-10: 3854529678, ISBN-13: 9783854529675, Bestell-Nr: 85452967M
Verfügbare Zustände:
Sehr gut
7,99€
Neu
6,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Mailand
17,00€ 8,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

Wer weiß schon, dass es in Rom Zentauren gibt? Dabei ist ihnen jeder, der einmal versucht hat, im ewigen Stau der italienischen Hauptstadt vorwärtszukommen, mit Sicherheit schon begegnet: Es handelt sich nicht um Fabelwesen der Antike, sondern um Mopedfahrer, die mit ihrem lärmenden, wendigen Gefährt, dem motorino, gleichsam zu einer Einheit verschmelzen. Klaus Brill entwirft in seiner pointierten, liebevoll recherchierten Lesereise ein vielschichtiges Bild der ewigen Stadt, das selbst langjährigen Romliebhabern neue Aspekte erschließt. Da sind zum Beispiel die Wirtsleute der Trattoria Pommidoro oder die barmherzigen Samariter der Gemeinschaft von Sant Egidio, die unentgeltlich den Obdachlosen und Armen der Stadt helfen, gleichzeitig aber auch als Friedensstifter in der ganzen Welt erfolgreich tätig sind. Oder die von den Medien hofierte Porno-Darstellerin Moana Pozzi, deren Medienpräsenz das in Italien stark verbreitete Klatsch- und Tratschbedürfnis befriedigte, das auch in Qualitätszeitungen seinen nicht zu geringen Platz findet. Klaus Brill zeigt in seinem kleinen giro der italienischen Metropole Zusammenhänge zwischen mediterraner Lebensfreude, Korruption, Sensationslust, Religion, Medien und Gesellschaft auf.

Autorenporträt:

Klaus Brill, geb. 1949 in Alsweiler/Saarland. Nach dem Studium der Germanistik und Romanistik journalistische Lehr- und Wanderjahre in Augsburg, Bonn, Luxemburg, London, danach Korrespondent der 'Süddeutschen Zeitung', zunächst in Frankfurt und Hamburg, seit 1992 in Rom.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb