Landflucht der Wildtiere

Landflucht der Wildtiere

Sie sparen 45%

Verlagspreis:
10,99€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
in 2-3 Tagen vorrätig
In den Warenkorb

Wie Wildschwein, Waschbär, Wolf und Co. unsere Städte erobern

Kartoniert/Broschiert
Rowohlt TB., rororo Taschenbücher Bd.63166, 2016, 256 Seiten, Format: 18,9 cm, ISBN-10: 3499631660, ISBN-13: 9783499631665, Bestell-Nr: 49963166M
Verfügbare Zustände:
Neu
10,99€
Gut
5,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Heimat
8,99€ 1,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

Warum immer mehr Wildtiere in die Stadt ziehen.

Infotext:

Immer mehr Tierarten entdecken urbane Zentren für sich. Was zunächst oft putzig daherkommt, kann allerdings schnell zum Aufreger werden, wenn Wildschwein-Gangs Vorgärten durchpflügen, Rabenkrähen arglose Bürger attackieren oder Bananenspinnen Supermarktkunden in Atem halten. Wölfe erkunden Wohngebiete, Füchse klauen Schuhe vor unseren Häusern weg, Waschbären und Marder ziehen in unsere Häuser ein. Was wollen diese Viecher überhaupt bei uns, wie sollen wir mit ihnen umgehen und wieso passen sie sich so faszinierend gut an uns an? Gehen schlaue Tiere in die Stadt, weil das in Zeiten exzessiver Landwirtschaft und Landschaftsplanung der bessere Ort für sie ist? Biologe und Science Slammer Sebastian Lotzkat geht der Frage nach, worauf wir uns wohl zukünftig einstellen müssen, von der Duldung der Besiedlung unserer Dämmfassaden durch Vögel über die Sicherung von Grundstücken vor hungrigen Tieren bis hin zur Sensibilisierung unserer Kinder für frei laufende Tiere, die wir bisher nur ausZoo und Lexikon kannten. Ganz nebenbei lernen wir in kleinen Tierkunden manches über bekannte und weniger bekannte Tiere.

Autorenporträt:

Lotzkat, Sebastian Dr. Sebastian Lotzkat, geb. 1981, beschäftigt sich als Biologe mit der Biodiversität von Reptilien und Amphibien. Im Rahmen seiner Promotion verbrachte er rund 12 Monate in den Regenwäldern Panamas, um die Vielfalt der dortigen Reptilien zu dokumentieren und dabei auch einige neue Arten von Echsen und Schlangen zu entdecken. Neben der reinen Wissenschaft konzipiert und realisiert er unter anderem im Senckenbergmuseum und im Palmengarten Frankfurt Führungen, Workshops, Vorträge und Exkursionen, arbeitet als freier Autor und ist preisgekrönter Science Slammer.

Rezension:

In angenehmen Plauderton schwärmt Lotzkat von der neuen Artenvielfalt der deutschen Stadtfauna, berichtet anschaulich aus eigenen Erfahrungen und gibt Tipps für den Umgang mit etwaigen tierischen Störenfrieden. Süddeutsche Zeitung


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb