Italienreise 1924

Italienreise 1924

Sie sparen 60%

Verlagspreis:
14,99€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
nicht lieferbar
Gebunden
Gütersloher Verlagshaus, 2012, 122 Seiten, Format: 22 cm, ISBN-10: 3579071440, ISBN-13: 9783579071442, Bestell-Nr: 57907144

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Infotext:

Dietrich Bonhoeffers Italienreise neu entdeckt und erschlossen Im Frühjahr 1924 reisen Dietrich Bonhoeffer und sein Bruder Klaus nach Italien. Bonhoeffer entdeckt Rom, die Antike und die fremde und ihn zugleich faszinierende Welt des Katholizismus. Ein Abstecher nach Sizilien und von dort nach Libyen führt ihn in die unbekannte Welt des Islam. Dieses aufwändig gestaltete Buch bietet neben einer knappen Hinführung die Aufzeichnungen aus dem Reisetagebuch Bonhoeffers sowie Auszüge aus den Briefen und Karten, die Bonhoeffer an die Verwandten daheim schrieb. Ergänzt werden die Texte durch eine Fülle historischen Bildmaterials, das im Wortsinne anschaulich macht, welche Orte Bonhoeffer besuchte, was er erlebte und sah. Zahlreiche Anmerkungen erschließen historische Hintergründe und Zeitbezüge. Eine kurze jedoch wichtige Episode im Leben des jungen Dietrich Bonhoeffer bekommt so eine bisher nicht gekannte Tiefe. Mit umfangreichem historischen Bildmaterial liebevoll ausgestattet

Autorenporträt:

Dietrich Bonhoeffer, geb. 4. Februar 1906 in Breslau. Als er sechs Jahre alt ist, übersiedelt die Familie Bonhoeffer nach Berlin. Er studiert in Tübingen und Berlin Theologie und promoviert 1927 mit 21 Jahren. Nach einem Auslandsvikariat in der deutschen Gemeinde in Barcelona kehrt Bonhoeffer 1929 nach Berlin zurück, legt sein zweites Theologisches Examen ab und habilitiert sich im Alter von nur 24 Jahren. Nach Auslandsaufenthalten lehrt er ab 1931 an der Berliner Universität. Bald nach der 'Machtergreifung' schließt sich Bonhoeffer dem kirchlichen Widerstand an. Am 5. April 1943 wird er verhaftet. Nach dem gescheiterten Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 spitzt sich die Lage auch für ihn dramatisch zu. Bonhoeffer kann die amerikanischen Geschütze schon hören im KZ Flossenbürg, wohin man ihn unterdessen gebracht hat, als ihn ein Standgericht zum Tode verurteilt. Am 9. April 1945 wird er zusammen mit Oster und Canaris erhängt.

Rezension:

"Dieses Buch ist allen zu empfehlen, die den 1945 ermordeten Theologen Dietrich Bonhoeffer erst einmal kennenlernen oder noch besser verstehen wollen." zeitzeichen


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb