Alle Bücher versandkostenfrei! Gültig innerhalb Deutschlands am 22. und 23. April 2019. Aktion zum Welttag des Buches.

In Sina Gumpert war ich jung verliebt

In Sina Gumpert war ich jung verliebt

Sie sparen 40%

Verlagspreis:
9,95€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Übermütige Texte

Restposten, nur noch 3x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Mitteldeutscher Verlag, 2012, 96 Seiten, Format: 13,2x0,8x20,1 cm, ISBN-10: 3898129241, ISBN-13: 9783898129244, Bestell-Nr: 89812924M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Venedig
14,95€ 2,99€
Gedichte
14,95€ 8,99€
Dickicht
16,95€ 8,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Nach beinahe zwanzig Büchern offenbart der Autor seine dunkelste Seite: einen Band lustikker Gedichte. Zu seinem eigenen Geburtstag am 27. April beschenkt er seinen Verleger mit einem Bändchen herzerfreuender Gesänge Texten, die er immer schon mal los sein wollte. Er untersucht, warum das Nasenhorn beim Rhinozeros nicht am Hintern wächst, stürzt sich in die Urwälder des Lebens und besingt die verstrichenen Chancen eines verschüchterten Quolls. Zugleich steckt in den absonderlichen Wesen, die durch sein neues Buch galoppeln, immer ein wenig Schinkel. Auch geht es um die Liebe, vor allem um die frühe Prägung, die eine gewisse Mitschülerin, die hier nicht genannt werden soll, auf den Erstklässler ausübte. Ein Gedichtband voller Übermut und Bekenntnisse.

Autorenporträt:

André Schinkel, geboren 1972 in Eilenburg, Lehre als Rinderzüchter mit Abitur, anschließend Studium Germanistische Literaturwissenschaft, Prähistorische Archäologie und Kunstgeschichte. Lebt verheiratet mit zwei Töchtern als Lektor und Autor in Halle, seit 2005 Redakteur der Literaturzeitschrift "Ort der Augen". Mehrere Auszeichnungen, u. a. Georg-Kaiser-Förderpreis des Landes Sachsen-Anhalt 1998 und der Joachim-Ringelnatz-Nachwuchspreis für Lyrik 2006.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb