ALLES PORTOFREI: Lagerräumung wegen Inventur bis zum 27.01.2020. Alle Infos hier.

Ich sehe das, was ihr nicht seht

Ich sehe das, was ihr nicht seht

Sie sparen 50%

Verlagspreis:
12,00€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Eine blinde Strafverteidigerin geht ihren Weg

Restposten, nur noch 6x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Herder, Freiburg, Herder Spektrum 6839, 2018, 208 Seiten, Format: 12,2x19,2x1,5 cm, ISBN-10: 3451068397, ISBN-13: 9783451068393, Bestell-Nr: 45106839M
Verfügbare Zustände:
Neu
12,00€
Sehr gut
5,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Aidan
14,99€ 7,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Pamela Pabst arbeitet in ihrem Traumberuf: Sie ist die erste von Geburt blinde Strafverteidigerin Deutschlands. In ihrem Buch erzählt sie, wie sie gelernt hat, sich in einer Welt von Sehenden zu bewegen. Ihre Eltern schickten sie auf gewöhnliche Schulen - zu einer Zeit, als das Konzept der Inklusion noch keine gesellschaftliche Relevanz hatte. Bei aller Stärke und Sicherheit, die sie aus den dabei gemachten Erfahrungen zog, gab es auch immer wieder Hürden, schwierige Momente der Ausgrenzung und der Einsamkeit. Mit großer Offenheit gewährt Pamela Pabst Einblick in ihr Leben und ermutigt Sehende wie Nichtsehende, ihren eigenen Weg zu gegen. Schon als Elfjährige ist Pamela Pabst fasziniert von dem Wort "Mandant" und verfolgt von da an das große Ziel, Juristin zu werden. Mit Erfolg: Heute ist sie die erste von Geburt an blinde Strafverteidigerin Deutschlands. Zusammen mit der Autorin Shirley Michaela Seul erzählt sie, wie sie gelernt hat, sich in einer Welt der Sehenden souverän zu bewegen - und wie ihre Behinderung trotz mancher Hindernisse zur Quelle von Inspiration und Stärke wurde. Pamela Pabsts beeindruckende Geschichte inspirierte auch die ARD-Serie "Die Heiland" "Ich merke schnell, dass mir meine Blindheit bei den Gefangenen nicht schadet, sondern im Gegenteil Achtung und Respekt verschaffte. Damit hatte ich nicht gerechnet. Ich glaube, viele Gefangene vertrauen mir gerade wegen meiner Blindheit." Pamela Pabst

Autorenbeschreibung

Pabst, Pamela Pamela Pabst, geb. 1978, wurde als erste von Geburt an blinde Strafverteidigerin in Deutschland bei Gericht zugelassen. Sie lebt und arbeitet in Berlin. Seul, Shirley Michaela Pamela Pabst, geb. 1978, wurde als erste von Geburt an blinde Strafverteidigerin in Deutschland bei Gericht zugelassen. Sie lebt und arbeitet in Berlin.