Ich dachte jetzt brennt gleich die Luft

Ich dachte jetzt brennt gleich die Luft

zum Preis von:
32,80€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Transnationale historische Projekte zwischen interkultureller Begegnung und Web 2.0

Kartoniert/Broschiert
Wochenschau-Verlag, Forum Historisches Lernen, 2014, 280 Seiten, Format: 13,8x21,1x1,1 cm, ISBN-10: 3899748875, ISBN-13: 9783899748871, Bestell-Nr: 89974887A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Wollust
10,90€ 4,99€
Die DDR
9,90€ 4,99€
Computus
11,90€ 5,99€
Sahara
13,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Schülergruppen oder Jugendliche aus unterschiedlichen Ländern begegnen sich, kommunizieren über Geschichte und betreiben gemeinsam historische Projekte. Im Zeichen der Globalisierung scheint dies ein genauso selbstverständliches wie kompliziertes Unterfangen. Selbstverständlich, weil Geschichte dauerhaft nicht mehr nur im nationalen Rahmen gedacht und vermittelt werden kann, kompliziert, weil es für transnationale Projektarbeit in mehrfacher Hinsicht noch keine Modelle gibt: Zum einen sind historische Lernkulturen alle auf nationale Lehr- Lernkonzepte und nicht auf transnationalen Austausch hin angelegt. Zum anderen erfordert die Mischung aus historischer Projektarbeit, transnationalem Austausch und dem Einsatz Neuer Medien eine Fülle an Kompetenzen einen hohen Grad an Transdisizplinarität. Kaum jemand kann beanspruchen in diesen drei Feldern - dem interkulturell kommunikativen, dem historisch-inhaltlichen und dem medialen - gleichermaßen kompetent agieren zu können. Dies zeigt, wie wichtig es ist, hierfür Hilfen und vor allem grundlegende Überlegungen an die Hand zu geben.
Das vorliegende Werk will in mehrfacher Hinsicht eine Schneise in dieses in den letzten Jahren erfreulich schnell wachsende Lernfeld legen. Es macht an unterschiedlichen Ansatzpunkten deutlich, welche Chancen und Optionen diese besondere Form von Projektarbeit bietet und gleichzeitig aufzeigen, in welchen Feldern sich besondere Herausforderungen, Probleme oder Schwierigkeiten ergeben können.

Autorenbeschreibung

Vadim Oswalt, Dr., Professor für Didaktik der Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen Jens Aspelmeier, Dr., Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte an der Universität Siegen Suzelle Boguth, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsverbund "Kulturtechniken und ihre Medialisierung" an der Justus-Liebig-Universität Gießen