Handbuch Sozialwissenschaftliche Diskursanalyse: Theorien und Methoden; Bd.1

Handbuch Sozialwissenschaftliche Diskursanalyse: Theorien und Methoden; Bd.1

zum Preis von:
79,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
VS Verlag für Sozialwissenschaften, Interdisziplinäre Diskursforschung, 2011, 535 Seiten, Format: 14,7x21,2x3,1 cm, ISBN-10: 3531173510, ISBN-13: 9783531173511, Bestell-Nr: 53117351A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Tibet
57,40€ 8,99€

Produktbeschreibung

Das Standardwerk zur Diskursanalyse in Neuauflage

This book presents quantitative and qualitative aspects of logistics operations supporting recycling and reuse, exploring issues related to reverse network configuration and organizing collection, transportation, warehousing and reprocessing activities.

Klappentext:

In Theoriediskussion und Forschungspraxis hat das Erkenntnisinteresse an der sprachvermittelten Konstitution gesellschaftlicher Wirklichkeit in den Sozial- und benachbarten Wissenschaften zugenommen.
Die Diskursanalyse spielt dabei heute eine zentrale Rolle, nachdem in unterschiedlichen Akzentuierungen bspw. die Gesprächsforschung, die Foucaultsche Diskurstheorie sowie die Habermassche Diskursethik den Diskursbegriff bekannt gemacht haben. Vor diesem Hintergrund hat sich in den letzten Jahren ein vielfältiges, aber auch unübersichtliches transdisziplinäres Feld von diskurstheoretischen und diskursanalytischen Ansätzen entwickelt, in dem das Handbuch Orientierung bietet.

Inhaltsverzeichnis:

Diskurstheorie und Geschichtswissenschaft - Wissenssoziologische Diskursanalyse - Diskurs als soziologisches Konzept - Diskursanalyse in der Politikwissenschaft - Psychologie und Diskursanalyse - Globaler Kapitalismus und kritisches Diskursbewusstsein - Feministische Theorie/Diskurs/Dekonstruktion

Rezension:

"Das Handbuch ermutigt durch das Aufzeigen der pluralen Möglichkeiten einer Diskursanalyse, eigene Wege selbstbewusster zu gehen. Es geht um theoretisch untermauerte Erkenntnis, nicht um blinden Methodenfetischismus." FQS - Forum: Qualitative Sozialforschung, Januar 2008

"Die beiden Bände des \'Handbuchs\', in denen auch eine Reihe von Übersetzungen internationaler Koryphäen des Feldes enthalten sind, werden ihrem Handbuchanspruch gerecht: Sie zeichnen sich durch eine gelungene Komposition, ein hohes Niveau und eine solide editorische Arbeit aus." Soziologische Revue 1/2005

Autorenbeschreibung

Dr. Reiner Keller ist Professor für Soziologie an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau.
Dr. Andreas Hirseland ist Mitarbeiter am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg.
Dr. Werner Schneider ist Professur für Soziologie/Sozialkunde an der Universität Augsburg.
Dr. Willy Viehöver arbeitet am Lehrstuhl für Soziologie der Universität Augsburg.