Grimms Manga Sonderband

Grimms Manga Sonderband

zum Preis von:
6,50€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
Tokyopop, 2014, 208 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 384200236X, ISBN-13: 9783842002364, Bestell-Nr: 84200236A


Produktbeschreibung

Acht Mangaka zollen Kei Ishiyamas weltweit erfolgreicher Serie Grimms Manga mit ihren ganz besonderen Neuerzählungen allseits bekannter Stoffe ihren Respekt. Anike Hage (Der alte Sultan), Anna Hollmann (Rumeplstilzchen); Misaho Kujiradou (Dornröschen), Mikiko Ponczeck (König Drosselbart), Inga Steinmetz (Brüderchen und Schwesterchen), Luisa Velontrova (Frau Holle), Nina Werner (Aschenputtel) und Reyhan Yildirim (Die Bremer Stadtmusikanten) mischen die Kinder- und Hausmärchen einmal mehr ordentlich auf. Und Kei Ishiyama steuert einige ihrer zauberhaften Illustrationen als Extra bei!

Autorenbeschreibung

Anna Hollmann wurde am 13. Januar im Sternzeichen des Steinbocks geboren. Das Zeichnen ist nicht nur eines ihrer heiß geliebten Hobbys, sondern bedeutet ihr alles. Um sich vom Stress zu erholen, geht sie gerne ins Kino - fast jede Woche - liest Manga, surft im Internet oder hört Musik. Außerdem spielt sie leidenschaftlich gern auf ihrer Playstation Final Fantasy und Resident Evil. Sie bewundert die Arbeiten von You Higuri und Ayano Yamane und ihre Lieblingsserien sind unter anderem Boys'n Girls, Seimaden und Gravitation.

Jacob Grimm wurde 1785 in Hanau geboren. Er studierte in Marburg und Paris. Der Germanist arbeitete als Professor in Göttingen, wurde jedoch als Mitverfasser des politischen Protestes der Göttinger Sieben von seinem Amt enthoben. 1841 holte der preußische König Friedrich Wilhelm IV. ihn und seinen Bruder Wilhelm Karl Grimm (1786-1863) als Mitglieder an die Akademie der Wissenschaften nach Berlin. Mit seinen auf eingehender Quellenforschung beruhenden Werken Deutsche Grammatik und Geschichte der deutschen Sprache legte Jacob Grimm die Grundlage der Germanistik. Er bearbeitete die ersten Bände des von ihm und Wilhelm Grimm begründeten Deutschen Wörterbuchs. Gemeinsam mit seinem Bruder und K. Lachmann gilt Jacob Grimm als der eigentliche Begründer der deutschen Philologie. Jacob Ludwig Carl und Wilhelm Karl Grimm sind die bekannten Herausgeber der "Kinder- und Hausmärchen". Jacob Grimm starb 1863 in Berlin.

Wilhelm Grimm, geb. am 24. Februar 1786 in Hanau, gestorben am 16. Dezember 1859 in Berlin, lehrte in den 1830er Jahren in Göttingen, war Mitglieder der Göttinger Sieben und ab 1841 der Preußischen Akademie der Künste in Berlin. Gemeinsam mit seinem Bruder Jacob arbeitete er an den "Kinder- und Hausmärchen", den "Sagen" und vor allem am "Deutschen Wörterbuch", das ab 1854 entstand. Sie gelten als Gründer der Deutschen Philologie und Germanistik.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb