Götter - Gene - Genesis

Götter - Gene - Genesis

Sie sparen 64%

Verlagspreis:
24,99€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Die Biologie der Religionsentstehung

Gebunden
Springer, Berlin, 2015, 279 Seiten, Format: 16,4x24,3x1,7 cm, ISBN-10: 3642553311, ISBN-13: 9783642553318, Bestell-Nr: 64255331
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Respekt
30,00€ 5,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Ist Gott in den Genen zu finden? Ist Religion göttlichen Ursprungs - oder doch ein natürliches, also biologisches Phänomen? Und wenn Religion in unserer Biologie angelegt ist, wie und warum ist sie entstanden? Wie sehen ihre Anfänge aus, die ja sehr einfach gewesen sein müssen - Religion im Einzellerstadium sozusagen! Wie entwickelte sie sich dann weiter, und lassen sich in dieser Entwicklung, wie bei der biologischen Evolution, Gesetzmäßigkeiten feststellen? Anders ausgedrückt: Gibt es eine Biologie der Religionen beziehungsweise eine Biologie der Religionsentstehung? Dieses Buch unternimmt erstmalig den Versuch einer umfassenden Antwort auf diese Fragen. Die Autoren - Experten aus Biologie, Paläontologie, Psychologie, Religionswissenschaft und Theologie - entwerfen auf der Basis fächerübergreifender wissenschaftlicher Befunde ein Modell der Religionsentstehung, das das Aufkommen religiöser Verhaltensweisen schlüssig aus dem natürlichen Verhaltensrepertoire des Menschen erklärt. So wird die menschheitsgeschichtliche Entwicklung von Religiosität plausibel und nachvollziehbar. Wer wissen will, wie Religion entstanden ist, wird in diesem breiten und sachkundigen Überblick die Antwort finden. _____ Die Götter fielen nicht vom Himmel - die biologischen Grundlagen der Religionsentstehung Religion ist ein universal verbreitetes Phänomen, und überall auf der Welt prägen religiöse Überzeugungen politisches und g esellschaftliches Handeln. Viele Menschen wollen verstehen, warum Religion trotz aller rationalen Kritik fortbesteht, und fragen deshalb auch nach ihren Anfängen und ihrer Entwicklung in der Menschheitsgeschichte. Götter - Gene - Genesis ist der ehrgeizige Versuch dreier interdisziplinär arbeitender Autoren, den Ursprung von Religion schlüssig und nachvollziehbar zu erklären. Ihr Buch verfolgt insofern einen originellen Ansatz, als es den aktuellen kognitionswissenschaftlichen und evolutionär-psychologischen Entwürfen zur Erklärung der Religionsentstehung eine ganz bewusst verhaltensorientierte Perspektive entgegensetzt: Religiöses Verhalten wird konsequent verhaltenswissenschaftlich - ethologisch, biologisch, psychologisch - erklärt. Entscheidende Faktoren für die frühe Entwicklung von Religiosität sind Territorialverhalten und Gefahrenabwehr, innerartliche Aggression und Ritualisierung, Angstbewältigung und Konfliktlösung sowie die kulturelle Evolution als Fortsetzung der biologischen Evolution. Mit der konsequenten Herausarbeitung der biologischen Grundlagen bietet das Buch einen Überblick zur Religionsentstehung, der sehr viel "bodenständiger" und oft auch im Wortsinne "anschaulicher" ist als manch andere, spekulative Entstehungsszenarien. Die Lektüre des Buches vermittelt dem Leser fundierte Kenntnisse über die Erscheinungsformen und Geschichte religiösen Verhaltens - und liefert so einen wichtigen Beitrag für die heute oft so emotional geführte Deba tte zu Glaubensfragen.

Inhaltsverzeichnis:

1 Einleitung.- 2 Not lehrt beten - der Mensch im Altpaläolithikum und die Bedeutung der Angst.- 3 My cave is my castle - Neandertaler, Territorialität und Tod.- 4 A forest of symbols : der Homo sapiens während des Jungpaläolithikums.- 5 Evolution: ein kleiner Exkurs in Sachen Wissenschaftstheorie.- 6 Bedrohte Lebenswelten und Sicherung des Territoriums: Schädeldeponierungen und erste feste Siedlungen.- 7 Aedifico ergo sum - Ich baue, also bin ich.- 8 Çatal Hüyük, das Ritual und der Tod.- 9 Ex oriente lux oder: Die neolithische Weltsicht wird populär.- 10 Von Göttern und Helden.- 11 Gabentausch und Totenreich: Malta.- 12 Doppelaxt und Stier - ein Götterpantheon entsteht.- 13 Der Gott Israels.- Literatur.- Glossar

Rezension:

"... Das Buch ist von einer Detailfülle historischer,ethnologischer und religionswissenschaftlicher Befunde geprägt, die durch zahlreiche Abbildungen, Fotos und Tafeln veranschaulicht werden. ... Das Buch trägt eine Vielzahl nützlicher Funktionen religiösen Verhaltens in verschiedenen Kulturen und Zeitaltern zusammen. ... Das Buch bereitet viele religionswissenschaftliche Fakten lesefreundlich ..." (Michael Utsch, in: P&S Magazin für Psychotherapie und Seelsorge, Heft 3, 2015) "... ein hochinteressantes Sachbuch, sowohl für den interessierten Laien als auch für Wissenschaftler der einschlägigen Fachrichtungen." (Nora Rieber, in: BIOspektrum, Jg. 21, Heft 3, 2015)