Germanische Heldensagen

Germanische Heldensagen

Sie sparen 75%

Verlagspreis:
8,00€
bei uns nur:
1,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
nicht lieferbar
Kartoniert/Broschiert
Reclam, Ditzingen, Reclam Universal-Bibliothek Nr.19432, 2017, 356 Seiten, Format: 14,8 cm, ISBN-10: 3150194326, ISBN-13: 9783150194324, Bestell-Nr: 15019432M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.


Produktbeschreibung

Ganz jenseits von Germanenkult und fataler Verklärung von "Nibelungentreue" und Heldentum hat der Leipziger Autor Reiner Tetzner die Götter- und Heldensagen Mittel- und Nordeuropas aus den Quellen neu erzählt. Die Göttersagen mit ihren Geschichten von Asen und Vanen, Odin, Thor, Loki und Freyja folgen dabei hauptsächlich der altnordischen Edda, die im mittelalterlichen Island aufgeschrieben wurde. Die Heldensagen der Nibelungen, Burgunden und Hunnen und jene um den Recken Dietrich von Bern fassen dagegen die großen mittelhochdeutschen Versionen dieser Erzählungen aus Nibelungenlied und Dietrichepik in eine Sprache, die heutigen jugendlichen und erwachsenen Lesern verständlich und zugänglich ist.

Götter- und Heldensagen sind mit diesen Neuausgaben wieder in zwei bunten Bänden der Universal-Bibliothek einzeln greifbar.

Inhaltsverzeichnis:

Der Hort der Nibelungen

Kriemhild am Hofe zu Worms

Siegfrieds Herkunft

Siegfried kommt nach Worms

Kampf gegen die Sachsen

Siegfried besiegt den Drachen und gewinnt den Hort

Siegfried begegnet Kriemhild

Gunter wirbt um Brünhild

Brünhilds und Siegfrieds frühe Eide

Gunter gewinnt Brünhild im Kampfspiel

Siegfried fährt ins Nibelungenland

Siegfried reitet als Bote nach Worms

Gunter feiert mit Brünhild Hochzeit

Siegfried fährt mit Kriemhild in sein Reich

Gunter lädt Siegfried und Kriemhild nach Worms ein

Die Fahrt zum Fest

Brünhild und Kriemhild verfeinden sich

Siegfried wird verraten

Hagen durchbohrt Siegfried mit dem Speer

Totenklage und Begräbnis Siegfrieds

Brünhild wählt den Tod

Der Nibelungenhort wird nach Worms gebracht

Etzel läßt um Kriemhild werben

Kriemhild fährt zu König Etzel

Kriemhilds Empfang und Hochzeit

Die Burgunden werden eingeladen

Schwämmel und Wärbel überbringen die Botschaft

Die Burgunden fahren zu den Hunnen

Der Kampf in Bayern

Empfangin Bechlaren

Ankunft bei den Hunnen

Kriemhild will Hagen töten lassen

Hagen und Volker halten Schildwache

Das Kampfspiel

Die burgundischen Knappen werden überfallen

Der Kampf im Saal

Die Toten werden aus dem Saal geworfen

Der Mordbrand

Rüdeger fällt

Der Kampf mit Dietrichs Recken

Dietrich greift ein

Gunters und Hagens Schicksal

Kriemhilds Ende

Wieland der Schmied

Dietrich von Bern

Hildebrant und Dietrich

Heime kommt zu Dietrich und fordert ihn heraus

Witege auf dem Wege nach Bern

Dietrich und Witege im Zweikampf

Ecke und Fasolt

Dietleib

Zwergenkönig Laurin

Der Kampf gegen Herzog Rimstein

Der Ratgeber Sifka treibt Ermrichs Söhne in den Tod

Der Angriff auf die Harlungen

Ermrich vertreibt Dietrich von Bern

Dietrich bereitet eine Heerfahrt gegen Ermrich vor

Die Schlacht

Dietrich kehrt heim

Hildebrant und Hadubrant

Dietrich gewinnt sein Reich zurück

Anhang

Glossar

Literaturhinweise

Nachwort

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb