Fern der Heimat

Fern der Heimat

Sie sparen 44%

Verlagspreis:
42,95€
bei uns nur:
23,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Zur Bedeutung von Heimat und Ort im Lebensverlauf alternder Heimatvertriebener

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Mabuse-Verlag, 2018, 328 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3863213475, ISBN-13: 9783863213473, Bestell-Nr: 86321347M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
42,95€
Sehr gut
23,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Macht
12,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Die Flucht und Vertreibung Deutscher aus den früheren Ostgebieten in den Nachkriegsjahren ist in den Köpfen der älteren Heimatvertriebenen noch immer präsent. Die Autorin führt Interviews mit mehreren Betroffenen, begleitet einen von ihnen zu seinem ehemaligen Herkunftsort und wertet die gesammelten Daten gemeinsam mit Erinnerungsstücken sowie Informationen zu Heimatzeitungen und Landsmannschaften aus. Sie spannt den Bogen zwischen möglichem Sehnsuchtsverhalten bezüglich des ehemaligen Herkunftsortes und der Ethnogerontologie. Die Aktualität des Themas wird ebenso deutlich wie die Tatsache, dass eine Übertragung auf Flüchtlinge und Vertriebene jüngerer Krisen- sowie Kriegsgebiete notwendig ist.

Autorenbeschreibung

Eileen Goller, geb. 1979, ist Doktorin der Pflegewissenschaften mit Schwerpunkt Gerontologie, Diplom-Pflegewirtin (FH), Krankenschwester sowie Pflegesachverständige und Gutachterin. Nach langer Leitungstätigkeit in verschiedenen Einrichtungen der Altenhilfe ist sie in der kommunalen Seniorenarbeit auch als Pflegeberaterin sowie Lehrbeauftragte und Dozentin tätig.