Europa in der Schweiz

Europa in der Schweiz

Sie sparen 62%

Verlagspreis:
29,00€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Grenzüberschreitender Kulturaustausch im 18. Jahrhundert

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Wallstein, 352 Seiten, Format: 22,3 cm, ISBN-10: 3835309226, ISBN-13: 9783835309227, Bestell-Nr: 83530922M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Goethe
24,95€ 4,99€
Album
34,90€ 15,99€

Produktbeschreibung

Die vielsprachige Schweiz gilt als Paradigma des Kulturkontakts und austauschs, gerade auch im Zeitalter der Aufklärung ein Stereotyp?

Klappentext:

Ein interdisziplinäres Beiträgerfeld zeichnet in diesem Band ein detailliertes und facettenreiches Portrait der Schweiz des 18. Jahrhunderts im Kontext der Aufklärung und liefert damit einen substanziellen Beitrag zur europäischen Kulturgeschichte.

Inhaltsverzeichnis:

Daniela Kohler: Zürich Göttingen Weimar: Der Lavaterschüler und Göttingen Student Johann Georg Müller als Vermittler zwischen Lavater und Herder
Klaus Manger: "Vierzehn glükliche Tage in der förenen Hütte" Wieland in der Schweiz
Alfred Messerli: Transnationale Medienereignisse im Appenzeller Kalender in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Bild und Text
Ulrich Pfister: Der Textilhandel der Familie Zellweger in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts: Protoindustrialisierung kommerzielle Revolution Konsumrevolution
Bärbel Schnegg: Der Briefwechsel zwischen Laurenz Zellweger und Johann Jakob Scheuchzer. Zur Dynamik eines Alpendiskurses im Innern
Andreas Urs Sommer: Ideentransfer und Ideentransferverweigerung Basel zwischen Hochorthodoxie und Aufklärung
Markus Winkler: Zum Verhältnis von Natur und Geschichte in Idyllen von Geßner ("Daphnis und Micon") und Goethe ("Der Wandrer")

Autorenbeschreibung

Heidi Eisenhut, geb. 1976, ist Leiterin der Kantonsbibliothek Appenzell Ausserrhoden, Trogen.Anett Lütteken, geb. 1966, Studium der Geschichte, Germanistik, Pädagogik und Politikwissenschaften. Seit 2003 Dozentin an der Universität Bern, ab 2011 Leiterin der Handschriftenabteilung an der Zentralbibliothek Zürich.