Europa im 15. Jahrhundert

Europa im 15. Jahrhundert

Sie sparen 64%

Verlagspreis:
24,95€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Herbst des Mittelalters - Frühling der Neuzeit?

Restposten, nur noch 9x vorrätig
Gebunden
Pustet, Regensburg, 2012, 256 Seiten, Format: 23,3 cm, ISBN-10: 3791724126, ISBN-13: 9783791724126, Bestell-Nr: 79172412
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Wollust
10,90€ 4,99€
Die DDR
9,90€ 4,99€
Computus
11,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Im 15. Jahrhundert, dem späten Mittelalter, erlebt Europa tiefgreifende Veränderungen auf nahezu allen Gebieten des Zusammenlebens. Altes und Neues, Traditionen und "Moderne" vollziehen sich im Nebeneinander. Entdeckungen und technische Erfindungen, die Medien-"Revolution" durch den Buchdruck und neue Wege im Kunstschaffen bewirken Ein- und Umbrüche im Denk- und Erfahrungshorizont der Menschen. Das Weltbild wandelt sich, reiche Spannungen entstehen. Die Kirche versucht Reformen, die Politik der europäischen Mächte führt - trotz/mit Kriegen - zu neuen Kräfteverhältnissen, die den weiteren Geschichtsverlauf nachhaltig prägen. Abschied vom Mittelalter! Namhafte Historiker: M. Clauss, W. Eberhard, St. Flemmig, G. Gleba, F. Irsigler, H. Kamp, E. Keßler, H. Müller, G. Prinzing und K. Vocelka.

Autorenbeschreibung

Klaus Herbers, Dr. phil., geb. 1951, ist Inhaber des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Florian Schuller, Dr. theol., geb. 1946, ist Direktor der Katholischen Akademie in Bayern, München.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb