Energetische Sanierung eines heizölbeheizten Einfamilienhauses vor dem Hintergrund der ENEV 2007

Energetische Sanierung eines heizölbeheizten Einfamilienhauses vor dem Hintergrund der ENEV 2007

zum Preis von:
68,00€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Ein wärmeschutz- und anlagentechnischer Modernisierungsleitfaden. Diplomarbeit

Kartoniert/Broschiert
Diplomica, 2008, 164 Seiten, Format: 19x27x1 cm, ISBN-10: 3836655330, ISBN-13: 9783836655330, Bestell-Nr: 83665533A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:


Produktbeschreibung

In dieser Arbeit werden an einem bestehenden Einfamilienhaus wärmeschutztechnische und anlagentechnische Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Das Ergebnis ist die primärenergetische und wirtschaftliche Bewertung des Gebäudes einschließlich seiner Anlagentechnik und der betrachteten Sanierungsvarianten. Zusätzlich werden die Unterschiede zwischen der bedarfs- und der verbrauchsorientierten Bewertungsweise erläutert. Vor dem Hintergrund der Einführung des Energiepasses und dem sich daraus ergebenden Energieberatungsbedarf soll diese Arbeit zudem ein Leitfaden sein. Dieser Leitfaden stellt die wichtigsten Themenbereiche der energetischen Gebäudesanierung und bewertung dar und behandelt dabei gewählte Themenbereiche ausführlich.
Einleitend führt das zweite Kapitel in die Thematik des Wärmeschutzes und der Energieeinsparverordnung mit entsprechenden Unterpunkten ein. Das dritte Kapitel behandelt das zu sanierende Gebäude. Nach einer Erläuterung der Grundlagen des Wärmetransports bei Gebäuden folgen die Bestimmung der grundlegenden Gebäudekennwerte und die Beschreibung der energetischen Sanierung der Gebäudehülle mit marktüblichen Dämmmaßnahmen. Die Gebäudebilanzierung im Monatsbilanzverfahren zur Ermittlung des Heizwärmebedarfs auf Basis der DIN 4108-6 schließt mit einer Ergebnisdarstellung für das unsanierte und sanierte Gebäude ab. In Kapitel 4 wird basierend auf einer Heizlastberechnung nach der überarbeiteten DIN EN 12831 eine Optimierung des bestehenden Wärmeverteilungssystems vorgenommen (OPTIMUS). Es folgt die Vorstellung der gewählten Heizungsanlagenvarianten einschließlich einer primärenergetischen Bewertung anhand der DIN 4701-10/ -12. Kapitel 5 gibt mittels der Ergebnisse aus der Verbrauchsbewertung eine Erläuterung zwischen der bedarfs- und verbrauchsorientierten Bewertungsweise. Es folgt eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der Modernisierungsvarianten anhand der Methode des annuitätischen Gewinns bzw. des äquivalenten Energiepreises in Kapitel 6.

Autorenbeschreibung

Carsten Wittkop, Dipl.-Ing. (FH), studierte an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg im Fachbereich Maschinenbau und Produktion. Bereits während des Studiums im Bereich der Energieberatung tätig, arbeitet er derzeit als freiberuflicher Energieberater, Seminartrainer und Referent.