Empirische Methoden der Sozialforschung

Empirische Methoden der Sozialforschung

Sie sparen 60%

Verlagspreis:
19,90€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Grundlagen und Techniken.

Kartoniert/Broschiert
UTB, UTB Uni-Taschenbücher Bd.3175, 2009, 337 Seiten, Format: 21,5 cm, ISBN-10: 3825231755, ISBN-13: 9783825231750, Bestell-Nr: 82523175
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Kurztext:

Dieses UTB stellt die Grundlagen der gängigen qualitativen und quantitativen Methoden der Sozialforschung vor. Dominique Schirmer zeigt, warum sich die beiden Forschungsrichtungen in der Praxis häufig näher stehen, als es den Anschein hat und dass sie zum Teil gut kombinierbar sind. Die Leserinnen und Leser erhalten einen gut verständlichen und didaktisch aufbereiteten Überblick über die Bandbreite gängiger methodologischer Grundlegungen und Verfahrens weisen. Der Überblick ist besonders für Studierende der Bachelor-Studiengänge geeignet.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort 11 1. Die Praxis der Forschung (Baldo Blinkert) 15 1.1 Was sind Forschungsmethoden? 15 1.2 Warum brauchen wir Methoden? 17 1.3 Theorie und Empirie: "Kübel oder Scheinwerfer"? 20 1.4 Deduktivistisches Dogma und Überprüfungsmythos 24 1.5 Wie schwierig ist die Sozialforschung? 30 2. Methodologien/Grundlagentheorien 33 2.1 Einführung 33 2.2 Erkenntnis- und wissenschaftstheoretische Positionen vom Positivismus bis zum Methodologiestreit 35 2.2.1 Der Positivismus 36 2.2.2 Der Werturteilsstreit 37 2.2.3 Deduktiv-nomologische Wissenschaften und kritischer Rationalismus 38 2.2.4 Positivismusstreit und kritische Theorie 43 2.2.5 Konstruktivistische Theorien 44 2.2.6 Hermeneutik und grounded theory 47 Hermeneutisch-rekonstruktive Methodologien 47 grounded theory 49 2.2.7 Feministische Wissenschaftskritik und qualitative Forschung 50 2.2.8 Der Methodologiestreit 53 2.3 Wesentliche Aspekte empirischen Forschens 55 2.3.1 Verknüpfung von Theorie und Empirie 56 2.3.2 Subjektivität 58 2.3.3 Regelhaftigkeit menschlichen Handelns 60 2.3.4 Gütemaßstäbe 62 2.3.5 Die wesentlichen Aspekte empirischen Forschens im Vergleich 64 2.4 Aktuelle empirische Sozialforschung und ihre methodologischen Grundlegungen 66 2.4.1 Die Grundpfeiler quantitativen Forschens 66 2.4.2 Die Grundpfeiler qualitativen Forschens 75 3. Allgemeine Arbeitstechniken 83 3.1 Schreiben und Dokumentieren 84 3.2 Iterativität 87 3.3 Reflexion 91 3.4 Kontextanalyse 94 3.5 Kontrastieren 96 3.6 Triangulation 100 3.7 Analyse-Dreischritt. 102 3.8 Kodieren 105 3.9 Auswahlverfahren. 108 3.10 Operationalisieren 115 3.11 Variablenkonstruktion und Messen 118 3.12 Beschreibende und schließende Statistik 122 3.13 Hypothesenbildung 125 4. Welche Methode - welches Vorgehen? Forschungsplanung 129 4.1 Dokumentation und Reflexion 130 4.2 Themenwahl und Forschungsfragen 132 4.3 Theoretische Fundierung und Operationalisierung 133 4.4 Formulierung der Untersuchungs- und Erhebungsziele 134 4.5 Wahl der Untersuchungsgegenstände 135 4.6 Erhebungsinstrumente und Analyseverfahren 136 4.7 Sampling/Auswahlverfahren 137 4.8 Erhebung 138 4.9 Aufbereitung der Daten 139 4.10 Analyse 140 4.11 Ergebnispräsentation 140 5. Untersuchungsgegenstände, Erhebungsverfahren und Analyseinstrumente 143 5.1 Untersuchungsgegenstände 145 5.1.1 Erhebungsziele 148 5.1.2 Untersuchungsmaterial 156 5.2 Die Erhebung - wie man Daten gewinnt 162 5.2.1 Einführung 163 5.2.2 Einzelne Erhebungsverfahren 177 5.3 Analyse 216 5.3.1 Analyseinstrumente der qualitativen Forschung 218 5.3.2 Analyseinstrumente der quantitativen Forschung 231 5.3.3 Qualitativ und quantitativ verwendete Analyseinstrumente 255 6. Ein Forschungsprozess nach der dokumentarischen Methode zum Thema: PC-/Interneterfahrungen Jugendlicher unterschiedlicher Schulformen (Sylvia Buchen) 271 6.1 Das Forschungsprojekt PC-/Interneterfahrungen Jugendlicher unterschiedlicher Schulformen 272 6.1.1 Das Forschungsthema 272 6.1.2 Das Sample der Untersuchung 274 6.2 Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis 275 6.2.1 Die Wissenssoziologie von Karl Mannheim 275 6.2.2 Die Ethnomethodologie 278 6.2.3 Die Chicagoer Schule 281 6.2.4 Zum Gruppendiskussionsverfahren 285 6.3 Probleme empirischer Forschung aus methodologischer Perspektive 288 6.3.1 Das Problem der Reifizierung. 288 6.3.2 Probleme bei der Erhebung 291 6.3.3 Probleme bei der Auswertung 292 6.4 Ergebnisse der Jugendstudie unter Bildungsmilieu und Genderperspektive 294 6.5 Empirische Forschung am Beispiel von Schülerinnen einer katholischen Mädchenrealschule 295 6.5.1 Interpretation einer Gruppendiskussionssequenz 295 6.5.2 Der Einzelfall unter der Bildungsmilieuspezifik 298 6.5.3 Der Einzelfall unter der Genderperspektive 299 7. Verwendete und empfo

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb