Eisflammen

Eisflammen

zum Preis von:
16,90€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
Gebunden
Nova MD, 2018, 340 Seiten, Format: 14,7x21,2x1,6 cm, ISBN-10: 3961116091, ISBN-13: 9783961116096, Bestell-Nr: 96111609A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

War Was?
14,00€ 3,99€
Eklipse
16,00€ 9,99€
Arena
14,99€ 7,99€
Epidemie
10,00€ 4,99€

Produktbeschreibung

Übernatürlichkeit und die Realität einer entfernten Galaxie reißen Lucy aus ihrer kleinen behüteten Kleinstadtwelt in ein Leben voller Abenteuer und Gefahren.

Leseprobe:

Der Anfang

Craik saß weinend auf dem Sofa. Eigentlich noch zu früh für Alkohol, bildete dieser Tag eine Ausnahme. Draußen ertönte das Geräusch einer Hupe und Lucy drückte ihren Vater noch einmal fest an sich.
"Bist du sicher, dass ich nicht bleiben soll?"
Fragend sah sie ihn an.
"Nein, heute ist sowieso nichts mit mir anzufangen. Ich bleibe hier auf diesem Sofa."
Er lallte bereits. Normalerweise hätte Lucy ihm die Flasche abgenommen und ihn ausnüchtern lassen, doch an diesem speziellen Datum stand ihr selbst der Sinn danach, sich zu betrinken. Dabei war sie erst siebzehn Jahre alt.
"Dad, du weißt, dass ich Mum auch vermisse, oder?"
Es lag ihr viel daran, dass er sie nicht für gleichgültig hielt.
"Schatz, natürlich."
Craik stellte die Flasche auf den Tisch und nahm ihre Hand.
"Ich weiß, dass du sie vermisst. Aber du solltest diesen Tag genießen - auch um ihretwillen. Sie hätte nicht gewollt, dass du Trübsal bläst."
Mit der Andeutung eines Lächelns drückte er ihre Hand. Lucy lächelte ihn ebenfalls an.
"Sie hätte das für dich auch nicht gewollt."
"Ach mein Schatz, wie groß du geworden bist."
Das sagte er zu diesem Datum in jedem Jahr.
"Weißt du, ich habe noch nie getan, was deine Mutter sich für mich gewünscht hatte."
Lucy stand langsam auf und schulterte ihren Rucksack.
"Dad, bitte trink nicht zu viel."
Er nickte und wandte seine Aufmerksamkeit wieder der Flasche zu. Es klingelte an der Tür. So konnte sie ihren Vater nicht zurückzulassen, also ging sie zum Kühlschrank, holte den Rest der Lasagne und platzierte sie mit einer Gabel vor ihm auf dem Tisch.
"Ich will, dass du das bis heute Abend aufgegessen hast. Tu mir den Gefallen."
Er nickte wieder. Auf dem Weg zur Haustür schnappte sie sich ihre Jacke und eine große Wasserflasche.
"Ich komme am Sonntag ja schon zurück, ruf an, falls was sein sollte."

Autorenbeschreibung

Piontek, Laura
Laura Piontek wurde 1996 in Berlin geboren und lebt auch seit dem dort. Bisher hat sie mehrere Kurzgeschichten verfasst. "Jeder Mensch ist außergewöhnlich und braucht hin und wieder einmal einen Ausbruch. Ich möchte den Menschen meine phantastische Welt und ihre Magie zeigen." Das ist das Motto ihrer Geschichten. Sie denkt sich schon seit frühster Kindheit Geschichten aus und begann bereits mit 12 Jahren ihren ersten Roman zu schreiben. Jetzt beschloss sie ihre Geschichte zu veröffentlichen.