Ehe alles zu spät ist

Ehe alles zu spät ist

Sie sparen 50%

Verlagspreis:
9,99€
bei uns nur:
4,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kirchliche Verzagtheit und christliche Sprengkraft

Kartoniert/Broschiert
Herder, Freiburg, Herder Spektrum Bd.6874, 2016, 192 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 3451068745, ISBN-13: 9783451068744, Bestell-Nr: 45106874M
Verfügbare Zustände:
Neu
9,99€
Sehr gut
4,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Infotext:

Nach drei Auflagen: der Erfolgstitel jetzt aktualisiert im Taschenbuch. Ein krisenerprobter politischer Ralist und leidenschaftlicher Christ analysiert die Krise der deutschen Kirche und fragt: Wohin wird die Reise gehen, nach der römischen Bischofssynode? Wohin steuert die Kirche, in Rom und hierzulande? Die Austrittswelle ebbt nicht ab. Frustration oder Enttäuschung machen sich breit. Woran liegt es? Hat die Bischofssynode in Rom wirklich neue Perspektiven gezeigt? Kann Papst Franziskus, auf den viele hoffen, die ihn gesetzten Erwartungen wirklich erfüllen? "Bremser" und Resignierte, Reformwillige und Kritiker, die der Kirche nichts mehr zutrauen, stehen sich gegenüber. Erwin Teufel, Politiker von echtem Schrot und Korn und Christ aus Überzeugung, analysiert die Situation, mit dem realistischen Blick eines Beobachters, der davon überzeugt ist: Wir sind heute mehr denn je auf Werte des Christentums angewiesen. Erwin Teufel sagt, wo es brennt - und wie der Brand zu löschen wäre, damit es kein Flächenbrand wird - ehe es ganz zu spät ist: Brandaktuell, kritisch und klug, selbstbewusst und engagiert: Ein Buch, das hilft, klar zu sehen.

Autorenporträt:

Teufel, Erwin Erwin Teufel, Dr. h.c. mult., geb. 4. 9. 1939 in Zimmern ob Rottweil, war von 1991 bis 2005 Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg und Vorsitzender der CDU in Baden-Württemberg. MItglied des Deutschen Ethikrats . Bis 2008 war er Mitglied im ZK der deutschen Katholiken. Ehrensenator u.a. der Universitäten Freiburg und Tübingen. Zahlreiche Auszeichnungen.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb