Du gehörst mir allein ; Ravensb. Tb. ; Deutsch

Du gehörst mir allein   ; Ravensb. Tb. ; Deutsch

Sie sparen 50%

Verlagspreis:
7,99€
bei uns nur:
3,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
Kartoniert/Broschiert
ab 13 Jahren
Ravensburger Buchverlag, Ravensburger Taschenbücher Bd.58396, 2012, 276 Seiten, Format: 18 cm, ISBN-10: 3473583960, ISBN-13: 9783473583966, Bestell-Nr: 47358396M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Carolin hat sich unsterblich in den Lehramtspraktikanten Patrick verliebt. Er ist ihr Romeo und muss sie einfach zurücklieben. Tag und Nacht begleitet sie sein Leben. Wer ihre Liebe verhindern will, wird ihre Rache spüren.

Klappentext:

Carolin liebt Patrick. Und Patrick liebt Carolin, da ist sich Carolin sicher. Selbst wenn er seine Gefühle nicht immer offen zeigt. Das kann er ja auch schlecht - als angehender Lehrer. Aber Carolin ist dennoch bei ihm. Immer. Kein Schritt des Geliebten bleibt unbeobachtet. Und wer ihm zu nahe kommt, muss weichen. Notfalls mit Gewalt.

Leseprobe:

Die Seitenstraße war nur spärlich beleuchtet. Er hatte in einem Hauseingang Schutz gesucht. Plötzlich öffnete sich die Tür hinter ihm einen Spalt und er spürte einen heißen Atem in seinem Nacken. Entsetzt fuhr er herum und konnte gerade noch dem weißen Handschuh ausweichen, der nach ihm griff. Voller Panik rannte er zurück auf die Straße. Doch egal, wohin er blickte, SIE war überall. SIE versperrte ihm den Fluchtweg in beide Richtungen. SIE hatte sich verdoppelt. SIE stand da wie dort und starrte ihn an. Er fühlte, dass SIE siegessicher lächelte, aber so sehr er sich auch anstrengte, er konnte ihr Gesicht nicht erkennen.