Die deutsche Industrie im Kriege 1939-1945

Die deutsche Industrie im Kriege 1939-1945

zum Preis von:
58,00€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
Duncker & Humblot, 2006, 216 Seiten, Format: 15,7x23,3x1,3 cm, ISBN-10: 3428120582, ISBN-13: 9783428120581, Bestell-Nr: 42812058A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Wollust
10,90€ 4,99€
Die DDR
9,90€ 4,99€
Computus
11,90€ 5,99€
Sahara
13,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Die erste vom DIW herausgegebene Auflage der Arbeit von Rolf Wagenführ erschien 1954. Sie basierte auf einem Manuskript mit Daten, die der Autor während der Kriegsjahre gesammelt hatte und bot der Öffentlichkeit die Möglichkeit, die deutsche Katastrophe 1945 aus den Tatsachen der Entwicklung des deutschen Wirtschaftspotentials zu deuten und zu erklären. Das große Interesse ist der im SPIEGEL vom 12. Oktober 1955 (Nr. 42, 9. Jahrgang) erschienenen Kritik zu entnehmen: "Ein Buch, dessen nüchterne Kapitel und Tabellen mehr über den Verlauf des Krieges aussagen, als alle Erlebnisberichte und Biographien."Bereits wenige Jahre nach Erscheinen der ersten Auflage wurde im Jahr 1963 aufgrund der großen Nachfrage nach diesem sich inzwischen zum Standardwerk entwickelten Buch eine zweite Auflage veranstaltet. Diese war seit Anfang des neuen Jahrtausends vergriffen. Aufgrund des großen Interesses haben wir beschlossen, den Band in einem unveränderten Nachdruck neu aufzulegen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsübersicht: Vorwort - Kapitel I: Die deutsche Industrie bis Kriegsausbruch: Von 1918 bis 1936 - Die Aufrüstung von 1936 bis 1939 - Kapitel II: Friedensähnliche Kriegswirtschaft 1939 bis Ende 1941: Der Kriegsstoß - Die Schwerpunkte der Produktion: Rohstoffe und Rüstung - Vom Beginn des Rußlandfeldzuges bis zur Errichtung des Ministeriums Speer (Mitte 1941 bis Ende 1941) - Kapitel III: Die Ära Speer: A. Die Voraussetzungen der Rüstungsfertigung: Organisation: mit- und gegeneinander - Der Arbeitseinsatz 1942 bis 1944 - Die Kriegsproduktion - Die Investitionstätigkeit - B. Die Rüstungsfertigung: Die Zulieferindustrie - Die Rüstungsendfertigung - Ein Sonderfall: Die Luftrüstung - Endergebnis der Ära Speer - C. Vor dem Zusammenbruch: Das "Siegesprogramm" - Der Blick in das Ausland - Kapitel IV: Der Zusammenbruch: Der "totale" Krieg in zweiter Auflage - Gebietsverluste und Luftkrieg: die entscheidenden Einbruchstellen - Der Verfall des Verkehrsapparates - Kohle, Energie, Gas: der zweite Engpaß - Grundstoffindustrie - Die verarbeitende Industrie (außer Rüstung) - Die Rüstungsendfertigung im letzten Kriegsabschnitt - Die Auflösung des Reiches als kriegführende Einheit - Kapitel V: Versuch einer vorläufigen Wertung: Allgemeines - Die Entwicklung unter Speer - Gefährliche Täuschungen - Der Widersinn des Krieges und der Kriegsproduktion - Anhang: Statistiken: A. Arbeitskräfte - B. Investitionstätigkeit - C. Roh- und Grundstoffe - D. Verbrauchsgüter - E. Rüstungsproduktion - F. Industrieproduktion insgesamt - Methodischer Anhang: Vorbemerkungen - Richtlinien für die Statistik und Planung im Lenkungsbereich - Meldung der Soll- und Ist-Produktionszahlen - Die Indexziffer der Rüstungsfertigung