Die Zukunft, die wir wollen

Die Zukunft, die wir wollen

Sie sparen 88%

Verlagspreis:
16,99€
bei uns nur:
1,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Radikale Ideen für eine neue Zeit

Gebunden
Europa Verlag München, 2016, 208 Seiten, Format: 21,5 cm, ISBN-10: 395890050X, ISBN-13: 9783958900509, Bestell-Nr: 95890050M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
16,99€
Sehr gut
1,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Havarie
15,00€ 1,99€
Tangram
2,95€ 1,99€
Credo
12,00€ 5,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Die neue junge Stimme Amerikas: Links, provokant und voll radikaler Kraft zur Utopie Der schier unvorstellbare Erfolg von Bernie Sanders in den Vorwahlen zur amerikanischen Präsidentschaftswahl zeigt: Die Welt - und die amerikanische Politik - ist reif für einen Wandel. Die Zukunft, die wir wollenist eine brillante Destillation dieser Sehnsucht. In ihrem scharfen, stürmischen Manifest nehmen zehn junge kultur- und politikkritische Denker und Aktivisten die üblichen liberalen Lösungen für die gegenwärtigen Probleme auseinander und zeigen ebenso pragmatische wie radikale Alternativen auf. Wie sähe die Finanzwelt ohne die Wall Street aus? Oder der Arbeitsmarkt, wenn die Verantwortung von allen Arbeitnehmern geteilt würde? Von einer Kampagne zur Arbeitszeitbegrenzung zu einem Programm für Vollbeschäftigung bis zu einem Aufruf für einen neuen Feminismus hat Die Zukunft, die wir wollen den Mut, Alternativen zu durchdenken, die so utopisch wie praktisch umsetzbar sind. Erstaunlich in ihrer Klarheit ebenso wie in ihrer gestaltenden Kraft versammeln die Herausgeber Sarah Leonard und Bhaskar Sunkara die Energie und Kreativität einer zornigen Generation und erklären die Ankunft einer neuen politischen Linken, die nicht nur wütenden Protest zu bieten hat, sondern auch konkrete Pläne.

Autorenbeschreibung

Leonard, Sarah Sarah Leonard, geb. 1988, ist leitende Redakteurin des politischen Wochenmagazins The Nation. Sie schreibt u.a. für die Magazine Dissent und The New Inquiry. Sie lebt in New York. Sunkara, Bhaskar Bhaskar Sunkara, geb. 1989, ist ein politischer Autor, Begründer und Chefredakteur der politischen Zeitschrift Jacobin, über die bereits in der New York Times und im Rolling Stone berichtet wurde. Er lebt in New York.