Die Macht der Kerzen

Die Macht der Kerzen

Sie sparen 47%

Verlagspreis:
15,00€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Erinnerungen an die Friedliche Revolution. Mit einem Essay von Timothy Garton Ash

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Ch. Links Verlag, Veröffentlichungen der Stiftung Berliner Mauer, 2019, 96 Seiten, Format: 19,6x21x0,8 cm, ISBN-10: 3962890467, ISBN-13: 9783962890469, Bestell-Nr: 96289046M
Verfügbare Zustände:
Neu
15,00€
Sehr gut
7,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Bushido
14,20€ 4,95€
Edda
12,27€ 4,95€
Paris
16,99€ 6,99€
Rom
19,99€ 8,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

Ein Pankower Pfarrhaus als Treffpunkt der Opposition

Infotext:

Der evangelische Pfarrer Werner Krätschell war Ende der 1980er-Jahre als Superintendent für 24 evangelische Kirchengemeinden im Norden Ost-Berlins verantwortlich. Im Pfarrhaus an der Breiten Straße trafen sich Oppositionelle: Künstler und Intellektuelle wie Reiner Kunze und Adolf Dresen, Kirchenleute wie Ruth und Hans Misselwitz. Das Haus war ein Treffpunkt der demokratischen Opposition und der Friedlichen Revolution, auch die Stasi war immer in der Nähe. In der Wendezeit saß Krätschell als einer der Moderatoren am Berliner Runden Tisch. Anhand seiner Tagebuchaufzeichnungen aus dem letzten Jahr der DDR erinnert er sich und kommentiert aus heutiger Sicht die ereignisreiche Zeit der Friedlichen Revolution in Ost-Berlin.

Rezension:

Was mich an diesem Buch begeistert, ist, dass es in der Flut von Büchern, die derzeit zum Thema "30 Jahre Mauerfall" publiziert werden, ganz herausragend die menschliche Seite beschreibt. Thomas Gralla, rbb

Autorenbeschreibung

Krätschell, Werner Jahrgang 1940, Theologe, war Superintendent der evangelischen Kirche in Berlin-Pankow; ab 1981 beteiligt am Pankower Friedenskreis; 1989/90 Mitmoderator des Berliner Runden Tisches; von 1997 bis 2005 Chef der neu aufzubauenden Soldatenseelsorge in der Bundeswehr in den Neuen Bundesländern; Ehrendoktor der Universität Birmingham und der Furman University in Greenville, South Carolina.