Die Kunst des Sterbens

Die Kunst des Sterbens

Sie sparen 70%

Verlagspreis:
9,99€
bei uns nur:
2,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Thriller. Deutsche Erstausgabe

Kartoniert/Broschiert
Heyne, Heyne Bücher Nr.41072, 2013, 480 Seiten, Format: 18,7 cm, ISBN-10: 3453410726, ISBN-13: 9783453410725, Bestell-Nr: 45341072M
Verfügbare Zustände:
eBook
9,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Hype
9,99€ 2,99€
Der Bote
15,00€ 6,99€
Ultima
15,00€ 2,99€

Produktbeschreibung

Jedes Leben hat seinen Preis ...

Ben Webster, der für eine Sicherheitsfirma arbeitet, steht vor dem ungewöhnlichsten Auftrag seines Lebens. Der iranische Billionär Darius Qazai beauftragt Webster, gegen ihn zu ermitteln. Auf diese Weise will der charismatische Geschäftsmann und Kunstsammler seine reine Weste beweisen. Aber Websters faszinierenden Auftraggeber umgibt ein finsteres Geheimnis. In Marrakesch spitzen sich die Ereignisse dramatisch zu. Immer mehr Tote kreuzen Websters Weg, und schnell wird ihm klar, dass mächtige Feinde aus Politik und Hochfinanz auch sein Leben bedrohen ...

Autorenbeschreibung

Chris Morgan Jones arbeitete für eine der weltweit größten Unternehmensberatungen. Zu seinen Kunden gehörten Regierungen im Mittleren Osten, Bänker in New York, Londoner Investmentfonds, afrikanische Minen-Unternehmen und russische Oligarchen.