Die Kraft der Verbindung

Die Kraft der Verbindung

Sie sparen 60%

Verlagspreis:
39,90€
bei uns nur:
15,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Fotografie von Gabriele Boiselle

Gebunden
Kosmos (Franckh-Kosmos), Wu-Wei Verlag, 2013, 160 Seiten, Format: 27,7 cm, ISBN-10: 3930953900, ISBN-13: 9783930953905, Bestell-Nr: 93095390M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
39,90€
Sehr gut
15,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Pferde
14,95€ 7,99€
Tölt
24,95€ 10,99€

Produktbeschreibung

'In dem Nachfolgeband von "Achtung, Respekt, Würde" beantworten die beiden Künstler spannende Fragen zu ihrer Philosophie und ihrem eng verknüpften Leben mit Pferden. Mit fantastischen Fotos von Gabriele Boiselle.

Autorenbeschreibung

Frédéric Pignon stammt zwar aus einer Reiterfamilie und trotzdem ist seine Laufbahn außergewöhnlich. Sein Bruder Jean Francois und er übernahmen die Philosophie über die Pferde von ihrem Vater. Schon sehr früh faszinierte sie die hohe Kunst der Analyse und des Verständnisses für Tiere. Schon als Kind beobachtete Frederic Hunde, Katzen und Ponys, übte mit ihnen und versuchte, mit ihnen zu kommunizieren. Sein Bruder und er lernten das Reiten zuerst auf einem schwarzen Schaf (Widder), dem Maskottchen der Familie, mit 10 Jahren wechselte Frederic dann auf ein Pony. Reiten ohne Sattel, nur mit einem Seil oder Gurt als groben Zügel, das übte er jeden Tag nach der Schule und manchmal den ganzen Tag in den Bergen. Er verbrachte eine kurze Zeit auf der "School of Fine Arts", beschloss jedoch bald, seine Leidenschaft für Pferde zum Beruf zu machen. Er liebte Auftritte auf der Bühne und trat daher der "Georges Branche Schule" bei, um dort Akrobatik und Stunts zu lernen. Bald merkte er, dass er auch die Grundlagen der Dressur lernen wollte und besuchte darauf hin Kurse in einem Reitsportzentrum in Südfrankreich, wo er Magali traf. Magali Delgado: In einem Alter, in dem die meisten Kinder noch schlummernd in der Wiege liegen, besuchte Magali mit ihren Eltern Reitkurse. Bald trat sie einer Gruppe von Künstlern als Bareback Reiter auf ihren kleinen schwarzen Pony Chiquito bei. Dann begann sie zu Voltigieren und trainierte Ausdauer. Aber Dressur erwies sich als ihre Leidenschaft. Unter den wachsamen Augen ihrer Eltern trainierte sie mit den Pferden auf der eigenen Familienfarm. Magali erhielt weitere Ausbildungen in Portugal, von meisterlichen Reitern wie Jose Ataide und Carlos Pinto und wurde selbst staatlich geprüften Reitausbilderin. Heute reitet sie auf Grand Prix Level und ist Ehefrau von Frederic Pignon und Mitbegründerin von Cavalia dem großen weltweit agierenden Pferdetheater mit atemberaubenden Freiheitsdressuren.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb