Die Invasion der Waschbären

Die Invasion der Waschbären

zum Preis von:
27,90€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

und andere Expeditionen in die wilde Natur

Gebunden
Wiley-VCH, Erlebnis Wissenschaft, 2014, 255 Seiten, Format: 14,2x22,2x2,2 cm, ISBN-10: 3527336680, ISBN-13: 9783527336685, Bestell-Nr: 52733668A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Heureka!
12,90€ 4,95€
Bär
7,95€ 4,99€
FUCK
6,99€ 2,99€
Die Jagd
39,99€ 7,99€

Produktbeschreibung

Bald leben mehr als eine Million (!) Waschbären in unseren Wäldern und nicht nur da ? sie kommen uns auch in den Städten "besuchen". Die putzigen Kerlchen können nichts dafür, denn wir sind an ihrer Verbreitung Schuld, da wir das ökologische Gleichgewicht der Natur gestört haben. Doch was genau ist eigentlich Ökologie jenseits von Ökostrom und Ökolabel?
Hightech-Ameisen, hochintelligente Krähen und der Urzeit-Ginkgo
Alles hängt mit allem zusammen: Gerät ein ökologisches Teilsystem aus dem Gleichgewicht, löst das oft eine Kettenreaktion aus. In dem Teil Zusammen leben fragt Michael Groß u. a., ob Schutzgebiete wirklich die bedrohten Arten schützen, erzählt über die Wanderschaft von Pflanzenschädlingen, die sich durch weltweite Handelsnetze auch global verbreiten, oder stellt einen Überlebenden der Dinosaurierzeit vor: den Ginkgo. Warum überlebte er damals das Massensterben der Arten?
Kohlendioxidschwaden, Vibrationen, Magnetismus, Pedometer und noch vieles mehr: All das besitzt z.B. ein sehr kleines Lebewesen ? die Ameise. Sie findet mit dieser "Ausstattung" sogar in der Wüste wieder zu ihrem Nest zurück. Im Teil Aktiv leben stellt uns Groß diese kleinen tierischen Wunderwerke vor, berichtet aber auch von den hochintelligenten Krähen oder erzählt, wie das Krokodil seine Zähne bekam. Im Abschnitt Weiter leben gibt er einen Ausblick auf die unmittelbare Zukunft des Lebens auf der Erde, die immer stärker von menschlichen Aktivitäten geprägt wird: das Zeitalter des "Anthropozän" ist angebrochen!

Inhaltsverzeichnis:

ÜBER DEN AUTOR
VORWORT
TEIL I LEBEN
Warum ist das Leben so kompliziert?
TEIL II ZUSAMMEN LEBEN
Mauerblümchen warten auf ihre Entdeckung
Sag mir wo die Bienen sind
Ökonomie der Ökologie
Der verdoppelte Stickstoff-Kreislauf
Schützen Schutzgebiete wirklich die bedrohten Arten?
Bedrohte Artenvielfalt in der Türkei
Invasion der Waschbären
Katzen rund um die Welt
Kohlenstoffbilanz der Wale
Ökologie von wilden und zahmen Tieren
Gute und schlechte Nachrichten für Korallen
Wer domestizierte wen? Die paradoxe Entstehung der Landwirtschaft
Pflanzenschädlinge auf der Wanderschaft
Ein seltsamer Überlebender der Dinosaurierzeit
Wildtiere kehren nach Europa zurück
Das Pfeifen im Walde
Schützt die Küsten, damit sie uns schützen
TEIL III AKTIV LEBEN
Planet der Phagen
Mäuse-Hirn: klein, aber oho
Barcodes für Tiere und Pflanzen
Von Krähen lernen
Wie sich Ameisen in der Wüste orientieren
Kieselalgen zwischen Glasgehäuse und Treibhauseffekt
Spannungsgeladene Mikrobenaktivität am Meeresboden
Wie das Krokodil seine Zähne bekam
Wir sind das schwarze Schaf im Reich der Fische
Extremophile Rotalge des Gen-Diebstahls überführt
Mit Darmbakterien durch dick und dünn
Protein-Schäume in der Tierwelt
Haben Tiere Bewusstsein?
TEIL IV WEITER LEBEN
Verschmelzen von Biologie und Technologie
Eine Zivilisation am Abgrund?
LITERATURVERZEICHNIS
STICHWORTVERZEICHNIS

Autorenbeschreibung

Michael Groß wurde 1963 in Kirn an der Nahe geboren. Das Schreiben liebter, seit er in jungen Jahren für eine Schülerzeitung gearbeitet hat. Dass er sich nicht für eine journalistische Karriere, sondern für ein Chemiestudium entschied, kommt nun den Lesern seiner hintersinnig-wissenschaftlichen Texte zugute. Denn Groß schreibt mit Fachkompetenz und Witz - eine seltene Kombination und Gabe. Nach seiner 1993 abgeschlossenen Promotion an der Universität Regensburg erforschte er am Oxford Centre for Molecular Sciences die biophysikalische Chemie der Proteine. Heute schreibt er als freiberuflicher Wissenschaftsjournalist unter anderem für die Zeitschriften Spektrum der Wissenschaft, Nachrichten aus der Chemie, und Chemie in unserer Zeit und verfasst (populär-)wissenschaftliche Bücher. ImMärz 2014 erhielt er den Preis für Journalisten und Schriftsteller der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh). Michael Groß lebt in Oxford.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb