Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters

Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters

Sie sparen 68%

Verlagspreis:
18,99€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Roman

Restposten, nur noch 4x vorrätig
Gebunden
DuMont Buchverlag, 2012, 155 Seiten, Format: 21,3 cm, ISBN-10: 3832196862, ISBN-13: 9783832196868, Bestell-Nr: 83219686M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Mr. Gwyn
22,00€ 5,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Man erkennt die Welt nicht gleich wieder, wenn man sie mit den Augen eines melancholischen Bankberaters betrachtet. Besonders wenn es sich um einen Bankberater handelt, der hinter jeder Geldanlage den größeren Zusammenhang sieht: "Man kann kein Tagesgeldkonto verstehen, ohne zu verstehen, was ein Baum ist." Und während der Bankberater auch für sein Leben einen Zusammenhang sucht, bevor es an allen Ecken und Enden auseinanderbricht, gerät er in eine ausweglose Situation, aus der ihn nur ein abenteuerliches Trio retten kann: sein letzter verbliebener Kunde Tilman Rammstedt, Bruce Willis und ein toter Hund.

Rezension:

'"Ein Bankberater als Held eines Romans - klingt nicht sehr sexy. Ist es aber, wenn ihn Tilman Rammstedt geschrieben hat." WDR "WESTART""Pfützen sind die Ozeane des kleinen Mannes: Tilman Rammstedt hat einen umwerfend komischen Roman über seinen ehemaligen Bankberater geschrieben." ZEIT ONLINE "Tilman Rammstedt demonstriert aufs Neue die Allmacht der Phantasie und offenbart sich bei aller literarischen Spielerei als großer Melancholiker (...) Die Metaerzählung, die einen Roman als seinen eigenen Entstehungsprozess beschreibt, ist zwar nicht neu - aber wie Rammstedt sie von neuem füllt, ist überaus schlau, häufig überraschend und manchmal zum Wegschmeißen komisch (...) das Buch zeigt, wenn auch ironisch, eine Form der künstlerischen Sublimierung, die zu größter Kreativität führt und die (...) ganz allgemeine Einsichten über misslingende Kommunikation, Verletzlichkeit und sogar Liebe preisgibt." FAZ "Tilman Rammstedt hat wieder bewiesen, dass er ein ganz großer Sprach- und Romanbastler ist und mit diesem Buch deutlich größere, lautere Besprechungen verdient hätte als Wolf Haas mit seinem Buch über die "Missionarsstellung"." KULTURBLOG "Es ist ein überdrehtes, oft sehr komisches Buch" KURIER "Ein grandios komisches Spiel mit Scheinrealitäten." FOCUS "Ein höchst amüsanter, temporeicher und tiefsinniger Roman ist Tilman Rammstedt gelungen, in dem es nicht zuletzt darum geht, dass immer etwas fehlt: ob es der nie antwortende Filmstar, bzw. Romanheld ist, das immer wieder beschworene 'glückliche Ende" oder die gedanklichen Abenteuer eines melancholischen Romantikers im Kostüm eines Bankberaters." NDR "Die reine Vergnügungstour. Ein Roman zwischen Groteske und Melancholie. Mit einem Helden, der Für Hollywoods Action-Kino nicht in Frage kommt. Wohl aber für einen deutschen Roman der Sonderklasse. Um ihn mit einen Dreiklang, den der Held selbst sehr gerne als Stilmittel verwendet, zu beschreiben: Lakonisch, witzig, gut." KSTA "Herrlich albern: Dieses Buch besteht zur Hälfte aus E-Mails des Autors an Bruce Willis. Den Rest der Zeit geht es in Rammstedts Roman um 'die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters'." NEON "Ein sehr lustiges Buch. Und melancholisch." CHRISMON "Die seltsamen Erlebnisse des Autors mit seinem ehemaligen Bankberater geben ihm jedenfalls die Gelegenheit, viele groteske Einfälle im Buch zu platzieren und dem Leser das Vergnügen, eine Art Monty-Phyton der deutschsprachigen Literatur entdeckt zu haben." BESTE SEITEN "Ein Roman über das Romanschreiben, komisch und melancholisch zugleich." KULTURSPIEGEL "Ein sehr lustiger Roman über die Vorstellungskraft - und die Nöte des schriftstellers, der sich nur auf sie verklassen muss. (...)wenn sich dieser schöne, kluge Roman, was zu hoffen ist, gut verkaufen sollte, liegt es sicherlich nicht allein an der Katze auf dem Cover." TAZ "Der deutsche Autor Tilman Rammstedt machte sich schon 2008 in seinem Roman Der Kaiser von China über den Scheidungskrieg zwischen Wirklichkeit und Fiktion lustig. Er führte ihn ins Reich des Absurden. Das war saukomisch. Historisch einmalig gelang es ihm damit, trotzdem den Bachmannpreis zu gewinnen. Aber Lustigsein wird gern mit Oberflächlichkeit verwechselt, auch wenn sich dahinter oft als Galgenhumor getarnte Melancholie verbirgt. Insofern hat er jetzt mit seinem neuen Roman Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters) noch einmal die Schlagzahl erhöht. Bei aller Schlankheit von 160 Seiten legt er darin erneut hinreißend komisch offen, wie eine Erzählung in Ermangelung einer ominösen "Geschichte" auch entstehen könnte - und dass diese dank Unlust und Drucks des Verlags zwischendurch ordentlich bröseln kann.2 DER STANDARD "Tilman Rammstedt, Jahrgang 1975, hat einen großen Literaturspaß geschrieben über 'Liebe, Körper, Beruf', Bruce Willis und den Bankberater in uns." DEUTSCHLANDRADIO "Auch wenn Rammstedt nicht darauf abzielt, trifft er den Nerv der Z


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb