Der herbe Charme des Landes

Der herbe Charme des Landes

Sie sparen 40%

Verlagspreis:
10,00€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Gedanken über Baden-Württemberg

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Klöpfer und Meyer, 2011, 206 Seiten, Format: 19,5 cm, ISBN-10: 3940086983, ISBN-13: 9783940086983, Bestell-Nr: 94008698M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Bushido
14,20€ 4,95€
Edda
12,27€ 4,95€
Rom
19,99€ 8,99€
Paris
16,99€ 6,99€

Produktbeschreibung

Klöpfer & Meyers "Festauflage" zum 60. Geburtstag Baden-Württembergs im März 2012!

Klappentext:

Jetzt im September feiert Hermann Bausinger seinen 85. Geburtstag, und im März darauf wird Baden-Württemberg 60. Deshalb verlegen wir, auf den neuesten Stand gebracht, Hermann Bausingers berühmte "leicht verhaltene" Liebeserklärung als einmalige Fest- und Sonderausgabe schon jetzt. Und auch mit

einem neuen Kapitel: "Quo vadis, Ländle?"

Rezension:


"Ein farbig-poetischer Essay und eine sachliche Beschreibung in einem. In gedrängter Form, in lebendigen Skizzen wird das Bild des Landes entworfen. Die Probleme verschwinden nicht hinter Lob- und Werbesprüchen: Hermann Bausinger hält Baden-Württemberg nicht für die Krönung der Schöpfung, und er hat offensichtlich überhaupt gewisse Zweifel, ob die Menschen hier wirklich alles können - außer Hochdeutsch. Aber sein Buch ist doch eine verhaltene Liebeserklärung an ein Land, das im Umbruch ist, das viel Fremde und viel Fremdes aufgenommen hat und das bemüht ist, Eigenart und Tradition nicht nur ängstlich zu bewahren, sondern in der Auseinandersetzung und Verbindung mit dem Neuen aufs neue zu gewinnen."
Pforzheimer Zeitung

"Der Blick zurück in die Geschichte, die Charakterisierung der Sprachräume und -grenzen, die Städtebilder, die Erinnerung an die Umwälzungen des Landes durch die so genannten Vertriebenen und Arbeitsemigranten in den ersten Jahrzehnten der Bundesrepublik, die künstlerische Vielfalt und kulturellen Zentren auch in der Fläche, das alles ist gut geschrieben und wissenswert."
Allmende

Autorenbeschreibung

Hermann Bausinger, geboren 1926, Studium der Germanistik, Anglistik, Geschichte und Volkskunde, war bis zu seiner Emeritierung 1992 Professor für Empirische Kulturwissenschaft an der Universität Tübingen. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Alltagskultur, Kultur- und Sozialgeschichte, Volks- und Jugliteratur, Sprach- und Dialektprobleme und Landeskunde.