Der bewegte Mann / Pretty Baby

Der bewegte Mann / Pretty Baby

Sie sparen 73%

Verlagspreis:
14,99€
bei uns nur:
3,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Mit zahlreichen unbekannten Texten und Materialien

Kartoniert/Broschiert
Rowohlt TB., rororo Taschenbücher Nr.29125, 2017, 272 Seiten, Format: 16,1x23x1,8 cm, ISBN-10: 3499291258, ISBN-13: 9783499291258, Bestell-Nr: 49929125M
Verfügbare Zustände:
Neu
14,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.


Produktbeschreibung

Männer und Frauen, Schwule und Heteros: Manche Konstellationen bleiben immer kompliziert
Vor 30 Jahren erschien bei rororo ein schwuler Comicroman - viele Buchhhändler ahnten zu dem Zeitpunkt noch gar nicht, dass es so etwas gibt. Der Band hieß "Der bewegte Mann" und wurde völlig unerwartet ein Riesenerfolg. Er wurde in viele Sprachen übersetzt. Er wurde verfilmt. Und im Kino begann ein neues Zeitalter der deutschen Filmgeschichte. "Der bewegte Mann" hat seitdem unzählige Leser gefunden.
Zum Jubiläum erscheint er nun in neuer Ausgabe zusammen mit dem genauso lustigen Nachfolger "Pretty Baby", außerdem mit unbekannten Materialien zu Buch und Film, einem Interview mit Joachim Król, Erinnerungen des Autors und mit einem gezeichneten Wiedersehen aller Beteiligten nach 30 Jahren.

Autorenbeschreibung

König, Ralf
Ralf König, 1960 in Soest geboren, Studium der freien Graphik an der Kunstakademie Düsseldorf, ab 1980 Comic-Veröffentlichungen in diversen Schwulenmagazinen. Durchbruch mit Der bewegte Mann (1987), der als Comic wie als Film ein großes Publikum eroberte. Vielfache Auszeichnungen (u. a. 2010 mit dem Max-und-Moritz-Preis für den besten Comic-Strip für Prototyp und Archetyp). Seine Comics sind in 18 Sprachen übersetzt. Zahlreiche Ausstellungen, z.B. 2012 Das Ursula-Projekt im Kölnischen Stadtmuseum zu den Elftausend Jungfrauen. 2014 erhielt er den Max-und-Moritz-Preis für sein Lebenswerk.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb