Der Schutz personenbezogener Daten bei der Auslandsaufklärung durch Bundeswehrsoldaten.

Der Schutz personenbezogener Daten bei der Auslandsaufklärung durch Bundeswehrsoldaten.

Sie sparen 44%

Verlagspreis:
79,90€
bei uns nur:
44,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Dissertationsschrift

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Duncker & Humblot, Schriften zum Öffentlichen Recht 1387, 2018, 240 Seiten, Format: 15,9x22,8x1 cm, ISBN-10: 3428155246, ISBN-13: 9783428155248, Bestell-Nr: 42815524M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Kurztext:

Wir befinden uns in einer Umbruchphase, in der die Bedeutung von personenbezogenen Daten und ihr Schutz neu definiert werden. Die Arbeit greift einen der bislang wenig untersuchten Anwendungsbereiche des Datenschutzes heraus, in dem Bundeswehrsoldaten im Rahmen der Auslandsaufklärung tätig werden. In Abgrenzung zu Inlandssachverhalten, auf welche der Datenschutz seinem Grundkonzept nach zugeschnitten ist, vermag der Datenschutz Auslandssachverhalte nur unzureichend aufzugreifen.

Infotext:

Wir befinden uns in einer Umbruchphase, in der die Bedeutung von personenbezogenen Daten und ihr Schutz neu definiert werden. Die Arbeit greift einen der bislang wenig untersuchten Anwendungsbereiche des Datenschutzes heraus, in dem Bundeswehrsoldaten im Rahmen der Auslandsaufklärung tätig werden. In Abgrenzung zu Inlandssachverhalten, auf welche der Datenschutz seinem Grundkonzept nach zugeschnitten ist, spielen bei Auslandssachverhalten für den effektiven Datenschutz weitere Kriterien eine Rolle, welche die Verfasserin untersucht. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass personenbezogene Daten nicht umfassend als ideell geformtes Schutzobjekt behandelt werden, eine Diskrepanz zwischen dem territorial beschränkten Datenschutz und den territorial unbeschränkten Eingriffen in das Persönlichkeitsrecht besteht, die völkerrechtlichen Zurechnungskriterien in diesem Bereich fehlerhaft ausgelegt werden und der dem Datenschutz immanente Zweckbindungsgrundsatz bei der Auslandsaufklärung leerläuft.

Inhaltsverzeichnis:

Einleitung Thesen der Arbeit - Methodik 1. Das Grundkonzept des Datenschutzes Die Bedeutung personenbezogener Daten für den Einzelnen und für die Gesellschaft - Der grund- und menschenrechtliche Schutz personenbezogener Daten - Ergebnis 2. Der Umfang des Schutzes personenbezogener Daten bei der Auslandsaufklärung Fallkonstellation 1: Erhebung personenbezogener Daten im Ausland - Fallkonstellation 2: Erhebung personenbezogener Daten vom Inland aus - Fallkonstellation 3: Verwendung personenbezogener Daten im Inland zur Auslandsaufklärung - Ergebnis Teil 2: Der Schutz personenbezogener Daten bei der Auslandsaufklärung durch Bundeswehrsoldaten 3. Vorschläge zur Verbesserung des Datenschutzes bei der Auslandsaufklärung Erweiterte Auslegung des Anwendungsbereichs von Grund- und Menschenrechten auf extraterritoriale Datenvorgänge - Parallele Zurechnung im Rahmen multinationaler Koalitionen - Eingeschränkte Verwertung von Daten, die von Dritten rechtswidrig erhoben wurden - Einfachgesetzliche Verfahrensanforderungen zur Umsetzung des verfassungsrechtlichen Datenübermittlungsverbots - Ansätze zur Effektivierung der Kontrolle - Verbesserung des technischen Datenschutzes Literaturverzeichnis, Rechtsprechungsverzeichnis, Sachregister

Rezension:

"Eine fachlich wie auch sprachlich ansprechende wissenschaftliche Arbeit, die der Vollzugspraxis hoffentlich zahlreiche wertvolle Impulse geben wird!" Prof. Dr. Thomas Petri, in: Zeitschrift für Datenschutz, Heft 9/2019 "In der Gesamtbetrachtung bietet diese Monografie eine umfassende Auswertung der grundlegenden Rechtsprechung sowie der Auffassungen in der Literatur und ist damit ein Muss für einschlägige Abwägungs- und Entscheidungsprozesse." Thomas Engelien-Schulz, in: Bundeswehrverwaltung, 2/2019