Der Islam in Deutschland

Der Islam in Deutschland

Sie sparen 47%

Verlagspreis:
16,95€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Eine Bestandsaufnahme

Kartoniert/Broschiert
Beck, C.H. Beck Paperback Bd.6253, 2016, 416 Seiten, Format: 19,4 cm, ISBN-10: 3406698077, ISBN-13: 9783406698071, Bestell-Nr: 40669807M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Infotext:

Seit Jahrzehnten leben Muslime in Deutschland, und doch werden sie von vielen als fremd, ja als Bedrohung empfunden. Mathias Rohe leistet mit seiner fundierten Bestandsaufnahme zum Islam in Deutschland einen Beitrag zur Versachlichung. Das Buch beschreibt die Geschichte des Islams in Deutschland und die Vielfalt muslimischen Lebens in der Gegenwart. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich der Islam im deutschen Alltag entfalten kann: Welche Hürden gibt es für Moscheen, Minarette, Gebetsrufe oder religiöse Kleiderordnungen? Wie lassen sich die Ritualvorschriften - etwa Fasten, Beschneidung, Schächten - beachten? Sind islamische Normen mit deutschem Recht vereinbar? Abschließend fragt der Autor nach Perspektiven des Zusammenlebens in Zeiten von Flüchtlingen, muslimisch-religiösem Extremismus und Islamfeindlichkeit.

Autorenporträt:

Mathias Rohe, geboren 1959, Jurist und Islamwissenschaftler, ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Erlangen-Nürnberg. Er gilt international als einer der besten Kenner des islamischen Rechts.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort Einführung Erster Teil Begegnungen mit dem Islam I. Erste Annäherungen II. Kreuzzüge und Kulturtransfer III. Aufstieg und Niedergang des Osmanischen Reichs IV. Orient und Islam: Objekte der Neugierde, Sehnsuchtsorte und Projektionsflächen Zweiter Teil Geschichte der Muslime in Deutschland I. Die Anfänge: "Türkenbeute", Söldner und Gesandte II. Der Erste Weltkrieg und die Folgen III. Instrumentalisierung und Widerstand im Dritten Reich IV. Arbeitsmigration und Asyl: Der Islam wird einheimisch Dritter Teil Religiöse und soziokulturelle Prägungen in der Gegenwart I. Wie viele Muslime gibt es in Deutschland? II. Religiöse Orientierungen Vierter Teil Organisationen und Einrichtungen I. Integration und Vielfalt 117 II. Entwicklungen seit den 1980er-Jahren 119 III. "Neo-Moslems" 125 IV. Deutschlandweit agierende Organisationen V. Muslimischer Extremismus Fünfter Teil Islamisches Leben und deutsches Recht I. Staat und Religionen II. Reichweite und Grenzen der Religionsfreiheit III. Recht und Alltag: praktische Beispiele Sechster Teil Perspektiven des Zusammenlebens I. Muslimische Alltagskultur II. Geschlechterrollen und Geschlechterbilder III. Die Debatte über den Islam in Deutschland IV. Islamische Bildung und interreligiöser Dialog V. Islambezogene Wissenschaften in Deutschland Ausblick Abkürzungen von Organisationen Anmerkungen Literatur Bildnachweis Personenregister

Rezension:

"ein gelungener Beitrag zur Versachlichung der Islam-Debatte" Wolfgang Günter Lerch, FAZ, 17. Januar 2017


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb