Der Hund der Baskervilles

Der Hund der Baskervilles

zum Preis von:
11,00€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
Kein & Aber, Kein & Aber Pocket, 2014, 208 Seiten, Format: 11,6x18,6x1,4 cm, ISBN-10: 3036959173, ISBN-13: 9783036959177, Bestell-Nr: 03695917A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
11,00€
eBook
0,99€

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Origin
12,00€ 4,99€
Insomnia
10,99€ 5,99€
Havarie
15,00€ 1,99€

Produktbeschreibung

Er ist der berühmteste Detektiv aller Zeiten: Sherlock Holmes, wohnhaft 221b Baker Street in London. Mit den Geschichten um den exaltierten, blitzgescheiten Meisterdetektiv Holmes und seinen etwas einfältigen Partner Dr. Watson wurde Arthur Conan Doyle zum Begründer des modernen Kriminalromans.

Sherlock Holmes wird von einem jungen Landarzt beauftragt, den rätselhaften Tod von Sir Charles Baskerville zu untersuchen. Angeblich lastet ein alter Fluch auf der Familie Baskerville, immer wieder sterben Angehörige auf ominöse Weise. Sherlock Holmes steht vor einem Rätsel: Sind tatsächlich übersinnliche Mächte im Spiel? Oder ist der Fall doch mit Vernunft und Logik zu lösen? Sherlock Holmes und Dr. Watson begeben sich auf Spurensuche ...

Autorenbeschreibung

Doyle, Sir Arthur Conan
Sir Arthur Conan Doyle wurde 1859 in Edinburgh geboren. Er studierte Medizin und praktizierte von 1882 bis 1890 in Southsea. Reisen führten ihn in die Polargebiete und nach Westafrika. 1887 schuf er Sherlock Holmes, der bald seinen "Geist von besseren Dingen" abhielt. 1902 wurde er zu Sir Arthur Conan Doyle geadelt. In seinen letzten Lebensjahren - seit dem Tod seines Sohnes 1921 - war er Spiritist. Sir Arthur Conan Doyle starb 1930 in Crowborough/Sussex.

Haefs, Gisbert
Sir Arthur Conan Doyle wurde 1859 in Edinburgh geboren. Er studierte Medizin und praktizierte von 1882 bis 1890 in Southsea. Reisen führten ihn in die Polargebiete und nach Westafrika. 1887 schuf er Sherlock Holmes, der bald seinen "Geist von besseren Dingen" abhielt. 1902 wurde er zu Sir Arthur Conan Doyle geadelt. In seinen letzten Lebensjahren - seit dem Tod seines Sohnes 1921 - war er Spiritist. Sir Arthur Conan Doyle starb 1930 in Crowborough/Sussex.