Der Brei und das Nichts

Der Brei und das Nichts

Sie sparen 40%

Verlagspreis:
9,99€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Der völlig unterschätzte philosophische Alltag der Mütter

Kartoniert/Broschiert
Droemer/Knaur, Knaur Taschenbücher Nr.78669, 2014, 224 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 3426786699, ISBN-13: 9783426786697, Bestell-Nr: 42678669M
Verfügbare Zustände:
Neu
9,99€
Gut
5,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.


Produktbeschreibung

Infotext:

Wer meint, dass Mütter geistig nicht ausgelastet sind, irrt. Denn ohne sich dessen bewusst zu sein, stellen sie sich im Alltag ständig Fragen, die jedes großen Philosophen würdig wären. "Sollte ich meinem Kind seinen freien Willen lassen oder schalte ich den Fernseher jetzt aus?" oder "Bin ich eine gute Mutter?" Und zugleich muss Mama ständig Antworten geben auf die durchaus philosophischen Fragen von Kindern wie "Was ist böse?" oder "Warum darf ich den Leon nicht verhauen?" Verblüffende Geschichten aus dem philosophischen Alltagswahnsinn der Mütter.

Autorenporträt:

Bittl, Monika Monika Bittl, 1963 in einem kleinen Dorf im Altmühltal geboren und dort aufgewachsen, hat Germanistik und Psychologie studiert und lange als Journalistin gearbeitet. Seit 1992 ist sie freie Autorin und schreibt neben ihren Romanen auch erfolgreich Sachbücher. "Ich hatte mich jünger in Erinnerung" stand wochenlang auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Monika Bittl lebt mit ihrer Familie in München. Neumayer, Silke Silke Neumayer, geboren 1962 in Zweibrücken, studierte Kommunikationswissenschaften in München, bevor sie sich als Drehbuchautorin für Film und Fernsehen selbstständig machte. Silke Neumayer lebt mit ihrer Familie in München.

Rezension:

"Kaum etwas ist theoretischer als Philosophie, kaum etwas handfester als der Alltag einer Mutter. Monika Bittl und Silke Neumayer haben das in DER BREI UND DAS NICHTS zusammengebracht. Humorvoll bringen sie dem Leser etwa Rousseau und Schopenhauer nahe und beantworten nebenbei die Frage, warum Philosophie eine so männliche Disziplin ist." Südwestpresse, 24.06.2014


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb