Demenz: Lernkultur und Versorgung im Modellheim Haus Schwansen

Demenz: Lernkultur und Versorgung im Modellheim Haus Schwansen

Sie sparen 47%

Verlagspreis:
29,90€
bei uns nur:
15,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Forschungsergebnisse aus dem Leuchtturmprojekt "TransAltern"

Kartoniert/Broschiert
Mabuse-Verlag, 2011, 262 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 394052963X, ISBN-13: 9783940529633, Bestell-Nr: 94052963M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Inhaltsverzeichnis:

Das Pflegeheim "Haus Schwansen" in Schleswig-Holstein hat den Ruf einer vorbildlich geführten Institution für demenziell Erkrankte. Die Begleitforschung im Projekt "TransAltern" sollte diesem Ruf mit Mitteln der Grounded Theory auf den Grund gehen. Außerdem wurden die Möglichkeiten des Transfers vorbildlicher Praxis auf zwei andere Heime mit wissenschaftlichen Methoden begleitet und ausgewertet. Die Ergebnisse lassen eine komplexe Versorgungs- und Lernkultur im "Modellheim" sichtbar werden, die nicht einfach übertragen werden kann, in den "Transferheimen" aber eine selbstständige Weiterentwicklung der eigenen Arbeit zur Folge hatte.Unter Mitarbeit von Anke Erdmann und Sandra Kätker.

Autorenbeschreibung

Dr. Elfriede Brinker-Meyendriesch ist Erziehungswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Gesundheits- und Pflegewissenschaft. Wissenschaftliche Schwerpunkte: berufliche und hochschulische Bildung, Evaluation und empirische Sozialforschung. Sie leitet das Institut für Bildung und wissenschaftliche Dienstleistungen im Sozial- und Gesundheitswesen (IBW) Münster und die Begleitforschung im Projekt TransAltern.