Das sind wir! Sind wir das?

Das sind wir! Sind wir das?

Sie sparen 43%

Verlagspreis:
14,00€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Lange Nacht mit Sigmund Freud. 16./17. Juni 2006 im MAK, Wien

Restposten, nur noch 2x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Czernin, 2006, 119 Seiten, Format: 27 cm, ISBN-10: 3707602230, ISBN-13: 9783707602234, Bestell-Nr: 70760223M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Angst
12,90€ 4,99€
Traum
12,90€ 4,99€

Produktbeschreibung

Am Abend und in der Nacht vom 16. zum 17. Juni 2006 fand in der Säulenhalle des Museums für Angewandte Kunst (MAK) in Wien die 'Lange Nacht mit Sigmund Freud' statt - in Erinnerung an die hundertfünfzigste Wiederkehr seines Geburtstages. Auf Einladung des Staatssekretärs für Kunst und Medien, Franz Morak, lasen 75 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Künstler und Wissenschaftler aus Texten und Briefen von Sigmund Freud und aus Briefen, Erinnerungen, Hommagen, Polemiken, Erzählungen, Gedichten, Dramen, Satiren, Essay, Notizen und Manifesten, die seit mehr als hundert Jahren an, über und wider Freud geschrieben worden sind. Sie legten Zeugnis ab darüber, was Sigmund Freud gilt und wie er wirkt.

Autorenbeschreibung

Reinhard Urbach, Dr., geboren 1939 in Weimar. Studium in Köln, Bonn und Wien. Er war u. a. Gründer des Literarischen Quartiers in der Alten Schmiede in Wien, Leiter der Dramaturgie des Burgtheaters (1979-1986) und Direktor des Theaters der Jugend (1988-2002).