ALLES PORTOFREI: Lagerräumung wegen Inventur bis zum 27.01.2020. Alle Infos hier.

Das Ständebuch - Herrscher, Handwerker und Künstler des ausgehenden Mittelalters

Das Ständebuch - Herrscher, Handwerker und Künstler des ausgehenden Mittelalters

Sie sparen 67%

Verlagspreis:
5,95€
bei uns nur:
1,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
Gebunden
Anaconda, 1. Auflage, 2006, 256 Seiten, Format: 12 x 19,5 cm, ISBN-10: 3866470215, ISBN-13: 9783866470217, Bestell-Nr: 86647021M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Die Lebens- und Arbeitswelt des Mittelalters in Wort und Bild
Ständebücher illustrieren und beschreiben die Aufgaben und die Bedeutung geistlicher und weltlicher Herrscher, Künstler, Händler und Handwerker des ausgehenden Mittelalters. Ein besonders prachtvolles Exemplar von 1568 ist eine Gemeinschaftsarbeit des angesehenen Nürnberger Holzschneiders Jost Amman und des berühmten Dichters Hans Sachs. Es vermittelt in Wort und Bild einen interessanten Einblick in die städtische Lebens- und Arbeitswelt des 16. Jahrhunderts.

Den Originaldrucken sind erstmals Übersetzungen der frühneuhochdeutschen Texte an die Seite gestellt. Abgerundet wird diese außergewöhnliche Leseausgabe durch Nachwort und Glossar.

Die Herausgeberin Ursula Schulze ist Professorin a. D. für Deutsche Literatur und Sprache des Mittelalters an der Freien Universität Berlin.