Das Menschen Mögliche

Das Menschen Mögliche

Sie sparen 40%

Verlagspreis:
10,00€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Zur Aktualität von Günther Anders

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Picus Verlag, Wiener Vorlesungen 189, 2018, 56 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 3711730094, ISBN-13: 9783711730091, Bestell-Nr: 71173009M
Verfügbare Zustände:
Neu
10,00€
Sehr gut
5,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Altern
16,00€ 5,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Dietmar Dath, Autor und Journalist sowie Träger des Günther Anders-Preises, und der Autor und Journalist Mathias Greffrath befragen die Aktualität des Dichters, Philosophen und Schriftstellers Günther Anders und deuten sie als eine Aufforderung zum kritischen Denken. Dabei blicken sie ins Unendliche, in das menschliche Dilemma des Nicht-Schritthalten-Könnens mit dem eigenen Fortschritt. Erkenntnis - durch Wissenschaft oder Kunst gewonnene - mündet in das "Prinzip Möglichkeit" - und wird damit zur zur Grundlage für neues Handeln.

Autorenbeschreibung

Dietmar Dath, geboren 1970, Schriftsteller, Publizist, Musiker und Übersetzer. 1998-2000 Chefredakteur des Magazins für Popkultur Spex, seit 2001 mit einiger Unterbrechung Redakteur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Autor mehrerer Romane, Essays, Theaterstücke, Hörspiele, Songs und Gedichte. Der Roman »Für immer in Honig« erschien 2005, »Waffenwetter« 2007, »Die Abschaffung der Arten« 2008 und zuletzt »Der Schnitt durch die Sonne« (2017). Chefredakteur der Ost-West-Wochenzeitung Wochenpost. Seit 15 Jahren schreibt er als freier Autor Essays und Features u._a. für die ZEIT, die taz, Le Monde Diplomatique und ARD-Hörfunkanstalten. Buchveröffentlichungen: »Montaigne heute. Leben in Zwischenzeiten« (2006), (Hg.) »RE-Das Kapital. Politische Ökonomie im 21._Jahrhundert«. Theaterstück: »Windows - oder müssen wir uns Bill Gates als einen glücklichen Menschen vorstellen«. Mathias Greffrath, geboren 1945, ist Journalist. Er war Redakteur beim Sender Freies Berlin, im Feuilleton der ZEIT, drei Jahre lang Chefredakteur der Ost-West-Wochenzeitung Wochenpost. Seit 15 Jahren schreibt er als freier Autor Essays und Features u._a. für die ZEIT, die taz, Le Monde Diplomatique und ARD-Hörfunkanstalten. Buchveröffentlichungen: »Montaigne heute. Leben in Zwischenzeiten« (2006), (Hg.) »RE-Das Kapital. Politische Ökonomie im 21._Jahrhundert«. Theaterstück: »Windows - oder müssen wir uns Bill Gates als einen glücklichen Menschen vorstellen«.