Das Konzept der Bindungstheorie und seine Bedeutung für die Soziale Arbeit

Das Konzept der Bindungstheorie und seine Bedeutung für die Soziale Arbeit

Sie sparen 80%

Verlagspreis:
34,99€
bei uns nur:
6,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
Kartoniert/Broschiert
Diplomica, 2013, 92 Seiten, Format: 22 cm, ISBN-10: 3842898673, ISBN-13: 9783842898677, Bestell-Nr: 84289867M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Die Untersuchung stellt zentrale Ansätze der Bindungstheorie und deren Relevanz für die Praxis der Sozialen Arbeit vor. Einleitend wird ein Überblick über die Geschichte der Bindungstheorie gegeben, woraufhin die Entstehung und Entwicklung der Eltern-Kind-Bindung näher betrachtet werden. Weitere Kapitel thematisieren die mentale Repräsentation und die Messbarkeit von Bindung. Die Auseinandersetzung mit der transgenerationalen Weitergabe von Bindung beleuchtet den Einfluss elterlicher Bindungsrepräsentanzen auf die Bindungsentwicklung des Kindes. Die Bedeutung der Bindungstheorie für eine professionelle selbst-reflexive Haltung in der Beziehungsarbeit mit KlientInnen beschreibt den praktischen Nutzen der Bindungstheorie. Bindungstheoretische Aspekte werden in der entwicklungspsychologischen Beratung, im Präventionsprogramm SAFE® sowie in der Eltern-Säuglings-Kleinkind-Psychotherapie bzw. der systemischen Familientherapie vorgestellt. Im Fazit werden die Entwicklungsmöglichkeiten durch verlässliche und feinfühlige Beziehungserfahrungen hervorgehoben, sowohl als Wissenshintergrund für die Eltern-Kind-Beziehung als auch in der Sozialen Arbeit mit KlientInnen.

Autorenbeschreibung

Jenny Ehmke wurde 1985 in Berlin geboren. Sie studierte Soziale Arbeit an der Evangelischen Hochschule Berlin. Sie ist Diplom-Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin und arbeitet in der Jugendhilfe.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb