Das Konstrukt 'Bevölkerung' vor, im und nach dem 'Dritten Reich'

Das Konstrukt 'Bevölkerung' vor, im und nach dem 'Dritten Reich'

zum Preis von:
89,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2005, 581 Seiten, Format: 24 cm, ISBN-10: 3531148079, ISBN-13: 9783531148076, Bestell-Nr: 53114807A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

The Fix
28,00€ 10,99€

Produktbeschreibung

Bevölkerungsforschung - ein heißes Eisen?

unter Mitarbeit von Susanne Mayer

Klappentext:

Mit dem vorliegenden Band stellt sich der DFG-Schwerpunkt "Das Konstrukt "Bevolke rung" vor, im und nach dem "Dritten Reich"" (= SPP 1106) vor; er wurde 2001 eingerich tet und befindet sich jetzt etwa in der Mitte seiner Arbeitsfrist. Die Beitrage aus den Projek ten liefem daher Zwischenergebnisse; weitere Zwischenergebnisse wurden bzw. werden in Aufsatzen an anderen Stellen verOffentlicht, die in den Literaturverzeichnissen zu den Bei tragen genannt sind. Die abschlieBenden Ergebnisse der Projekte werden in deren eigenen Veroffentlichungen vorgelegt werden. Leiter und Mitarbeiter der Projekte tragen flir ihre Berichte selbst die volle Verantwortung. Der Band kann das fragliche Sachgebiet weder ausreichend urnfanglich noch gar ab sohlieBend darstellen; er kann lediglich Zugange aufweisen, die eine weitere wissenschaft liche Bearbeitung ermoglichen. Er weist damit zugleich auf das auch weiterhin noch beste hende Defizit an Kenntnissen und Detailanalysen hin. Wir danken allen Mitgliedem und MitarbeitemIMitarbeiterinnen des Schwerpunktes flir ihre Arbeit, insbesondere auch flir die kommunikative Atmosphare bei der bisherigen Zusammenarbeit. Besonderen Dank schulden wir den Gutachtem\ die sich immer wieder kritisch und zugleich Rat gebend in die Diskussion der inhaltlichen und methodischen Per spektiven unseres SPP eingeschaltet haben, sowie den Fachreferentenl-referentinnen der Deutschen Forschungsgemeinschaft, die sich neben der aufwendigen administrativen Be handlung der Antrage auch durch personliche Beratung in vielen Einzelfragen urn den Schwerpunkt verdient gemacht haben. An der Organisation des Schwerpunktes und der Redaktion dieser Veroffentlichung haben Ursula Ferdinand und Heike Gorzig tatkraftig mitgewirkt, woflir wir ihnen Dank schulden.

Autorenbeschreibung

Prof. em. Dr. Rainer Mackensen, Institut für Soziologie, Technische Universität Berlin.
Prof. Dr. Jürgen Reulecke lehrt Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Gießen.




Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb