Das Bahnhofsviertel

Das Bahnhofsviertel

Sie sparen 95%

Verlagspreis:
19,99€
bei uns nur:
0,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
nicht lieferbar

Wo München wirklich Weltstadt ist

Gebunden
Sutton Verlag, Sutton Heimatarchiv, 2015, 128 Seiten, Format: 24 cm, ISBN-10: 3954006464, ISBN-13: 9783954006465, Bestell-Nr: 95400646M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.


Produktbeschreibung

420.000 Menschen durchströmen Münchens schillerndes Viertel jeden Tag. Hier finden sich Bars, Basars, Bettenhäuser, Bethäuser, Bierhäuser und der größte Bahnhofs-Komplex der Bundesrepublik Deutschland. Und Bewohner aus 30 Ländern der Welt. Münchens ältester aktiver Lokalreporter beschreibt pointiert das heutige Milieu, porträtiert Menschen mit Initiativen und Häuser mit Geschichte, dokumentiert die sozialen Brennpunkte und Nöte, aber auch städtebauliche und (multi-)kulturelle Projekte.

Autorenbeschreibung

Karl Stankiewitz, geb. 1928, wohnt abwechselnd in München und im Tiroler Rettenschöß. Seit 1950 ist er als Reisejournalist unterwegs und schreibt u. a. für die "Süddeutsche Zeitung", die "Frankfurter Rundschau" und die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" oder arbeitet für Rundfunk und Fernsehen.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb