Dalís Bärte

Dalís Bärte

Sie sparen 65%

Verlagspreis:
19,95€
bei uns nur:
6,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Eine Hommage

Gebunden
Prestel, 2016, 144 Seiten, Format: 14,5x19,3x1,8 cm, ISBN-10: 3791382543, ISBN-13: 9783791382548, Bestell-Nr: 79138254M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

PETCAM
12,95€ 6,99€
Wasser
29,99€ 21,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Eine Hommage an Dalí: der Surrealist und sein exzentrisches Bartstyling Der spanische Maler Salvador Dalí (1904-1989) war ein vollendeter Meister der Selbstinszenierung: Malerei, Fotografie oder Film - es gibt kaum ein Medium, das er nicht für seine Zwecke nutzte. Seinen Bart machte der Surrealist zu seinem besonderen Markenzeichen: egal ob als elegantes Menjou-Bärtchen - "der kleinste Schnurrbart der Welt" -, als "unendlicher Schnauz" oder gar als metaphysische "Antenne zum Diesseits". Mit seinem surrealen Sinn für Ironie und das Absurde setzte Dalí seinen Bart immer wieder neu in Szene. Mit wunderbar erzählten Geschichten, Anekdoten, zahlreichen Kunstwerken und Fotografien zeichnet Boris Friedewald das Leben Dalís entlang seiner wechselnden Bart-Variationen nach: Wir erfahren von seinem großen künstlerischen Vorbild Velázquez, der ihn auch in Sachen Bartmode inspirierte, von der Freundschaft zu Federico García Lorca und Luis Buñuel sowie von dem Fotografen Philippe Halsman, der dem Bart des Künstlers bereits 1954 einen ganzen Fotoband widmete. Dieses unterhaltsame Buch betrachtet ein heute wieder beliebtes Attribut in völlig neuem Licht.

Rezension:

"Nach dem Rauschebart könnte der Zwirbelschnurrbart zurückommen - auch dank Boris Friedewalds Buch "Dalís Bärte", das den Werdengang des Künstlers anhand seiner Barthaare erzählt." Zeit Magazin

Autorenbeschreibung

Friedewald, Boris Boris Friedewald, geboren 1969, studierte Kunstgeschichte, Pädagogik und Theaterwissenschaften. Er arbeitet als freiberuflicher Kunsthistoriker und Autor in Berlin. Der spanische Maler, Grafiker, Autor und Bühnenbildner Salvador Felipe Jacinto Dalí i Domènech wurde am 11. Mai 1904 in Figueres, Katalonien geboren, wo er am 23. Januar 1989 auch starb. 1929 ging er nach Paris und schloss sich den Surrealisten um André Breton an, zu deren Hauptvertreter er später wurde. Bereits 1954 veröffentlichte Dalí gemeinsam mit dem Fotografen Philippe Halsman (1906-1979) einen Fotoband über seinen ikonischen Oberlippenbart.