Crossmedialität im Journalismus und in der Unternehmenskommunikation

Crossmedialität im Journalismus und in der Unternehmenskommunikation

zum Preis von:
44,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
Springer, Berlin, 2018, 290 Seiten, Format: 14,3x21,1x1,7 cm, ISBN-10: 365821743X, ISBN-13: 9783658217433, Bestell-Nr: 65821743A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Deadline
24,90€ 8,99€
Hort
29,90€ 8,99€

Produktbeschreibung

Crossmedialität - das Kreuzen der Medien - ist einer der großen Trends im Journalismus und in der Unternehmenskommunikation. Inhalte werden über mehrere Plattformen publiziert, Organisation, Planung, Recherche und Qualitätssicherung passen sich an. Medienkonvergenz wird von einem theoretischen Konzept zur Medienpraxis. Dieser Band beschreibt den crossmedialen Wandel und erfasst dessen Stand. Dies erfolgt sowohl auf theoretischer als auch auf empirischer Ebene. Zudem werden die Auswirkungen des crossmedialen Wandels auf die Rezeption von Medien empirisch beschrieben und Konzepte dargestellt.

Inhaltsverzeichnis:

Einführung.- Theoretische Grundlagen.- Stand des crossmedialen Wandels.- Rezeption crossmedialer Inhalte.- Produktion crossmedialer Inhalte.

Rezension:

"... Insgesamt eine gelungene Veröffentlichung, die Crossmedia kompakt beschreibt, theoretisch und praktisch erläutert und damit diesen zentralen Trend und dessen Umsetzung in die Medienpraxis unterstützt." (DFJV-Newsletter, Februar 2019)

Autorenbeschreibung

Dr. Kim Otto ist Professor für Wirtschaftsjournalismus an der Universität Würzburg.Dr. Andreas Köhler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Wirtschaftsjournalismus an der Universität Würzburg.