Cornelis Bega

Cornelis Bega

Sie sparen 47%

Verlagspreis:
14,95€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Eleganz und raue Sitten. Begleitband zur Ausstellung im Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen und in der Gemäldegalerie, Berlin, 2012

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Belser, 2012, 291 Seiten, Format: 30,5 cm, ISBN-10: 3763026193, ISBN-13: 9783763026197, Bestell-Nr: 76302619M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Der offizielle Begleitband zur großen Ausstellung im Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen und der Gemäldegalerie, Berlin
Die erste deutschsprachige Monografie zu Cornelis Bega
Gemälde und Zeichnungen des Haarlemer Meisters aus internationalen und deutschen Sammlungen

Klappentext:

Cornelis Pietersz. Bega (1631-1664) galt unter den holländischen Künstlern als "einer der besten seiner Zeit" nun wird das Werk des Malers aus Haarlem endlich umfassend gewürdigt: Dieser reich illustrierte Band zeigt erstmals eine repräsentative Auswahl aus dem Werk Begas, in dessen Zentrum das Leben der einfachen Leute auf dem Land steht. Seine Genreszenen zeigen sittsames Familienleben, Paare beim Musizieren, aber auch Bauern in zwielichtigen Wirtshäusern oder obskure Alchimisten und Quacksalber. Die Einfachheit der Verhältnisse steht dabei häufig im Kontrast zu Eleganz und Raffinesse der Malweise und Klarheit der Farbe, welche die Meisterschaft Begas begründen. Seine Zeichenkunst belegt eine Auswahl hervorragender Figuren- und Gewandstudien, welche die Themen und Motive der Gemälde ergänzen. So zeigt sich zum ersten Mal die Bedeutung dieses vielfältigen und virtuosen Malers innerhalb der holländischen Genremalerei des 17. Jahrhunderts.

Autorenbeschreibung

Peter van den Brink ist Direkter des Suermondt-Ludwig-Museums in Aachen.