Christian Wagner und Tony Schumacher

Christian Wagner und Tony Schumacher

Sie sparen 44%

Verlagspreis:
16,00€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
nicht lieferbar

Der Briefwechsel 1893-1915

Gebunden
Klöpfer & Meyer Verlag, 2015, 100 Seiten, Format: 18x11 cm cm, ISBN-10: 3863515099, ISBN-13: 9783863515096, Bestell-Nr: 86351509M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Briefe
15,00€ 4,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Der Dichter Christian Wagner (1835 - 1918) fand und findet bis heute immer wieder herausragende Fürsprecher für sein Werk. Zu seinen ersten Lesern aber, die den Poeten der "Sonntagsgänge" für sich entdeckten und andere für ihn einnahmen, gehörte Tony Schumacher (1848 - 1931), die vielgelesene, in ihrer Zeit überaus erfolgreiche Jugendbuchautorin, verwandtschaftlich verbunden mit der Justinus-Kerner-Familie. Tony Schumacher hat, unterstützt von Damen der Stuttgarter Gesellschaft, zur Ermöglichung von Wagners italienischen Reisen beigetragen. Sie verschaffte ihm ein Publikum, indem sie ihn zu Lesungen seiner Gedichte eingeladen und ihm auch manchen guten Rat zu deren Veröffentlichung gegeben hat. Das eindrückliche Zeugnis einer von gegenseitiger Wertschätzung getragenen Schriftstellerbeziehung ...

Autorenporträt:

Eva Dambacher, 1949 geboren, war von 1973 bis 2011 Diplombibliothekarin am Deutschen Literaturarchiv in Marbach a. N.; sie veröffentlichte 1996 eine umfangreiche Dokumentation über »Literatur- und Kulturpreise 1859 - 1949« und gab 2013 zusammen mit Friedrich Pfäfflin eine dreibändige Ausgabe der »Autobiographischen Schriften und Briefe« von Ludwig Greve heraus. Günther Kurz, 1938 geboren, nach dem Physikstudium, der anschließenden Promotion und einem mehrjährigen Postdoctoral-Aufenthalt in den USA von 1971 bis 2003 Hochschullehrer an der Staatlichen Ingenieurschule Esslingen (heute Hochschule für angewandte Wissenschaften). Seine intensive Verbindung zu Warmbronn geht über die Großmutter Marie Breuninger geb. Hering, die im Bauernhaus gegenüber dem Christian-Wagner-Haus aufgewachsen ist.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb