Bürgerschaftliches Engagement in ambulant betreuten Wohngemeinschaften

Bürgerschaftliches Engagement in ambulant betreuten Wohngemeinschaften

Sie sparen 45%

Verlagspreis:
39,90€
bei uns nur:
21,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
Mabuse-Verlag, 2014, 344 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3863211693, ISBN-13: 9783863211691, Bestell-Nr: 86321169M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
39,90€
Sehr gut
21,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

Ambulant betreute Wohngemeinschaften, in denen Ältere in kleinen Gruppen selbstbestimmt, familienähnlich und alltagsorientiert zusammenleben, sind eine interessante Alternative zur hergebrachten Versorgung im Alten- und Pflegeheim. Die Einbindung von Angehörigen und bürgerschaftlich Engagierten ist ein Kernelement dieses Konzeptes. Das Buch untersucht die Bedeutung bürgerschaftlichen Engagements in ambulant betreuten Wohngemeinschaften und analysiert die Faktoren, die ein solches Engagement fördern und hindern. Damit schließt die Autorin eine Lücke in der Forschungsliteratur zu Wohnformen für ältere Menschen mit Unterstützungsbedarf.

Autorenbeschreibung

Christine Schwendner, Dr. phil., Dipl.-Gerontologin, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Industriekauffrau (IHK), langjährige Berufserfahrung in unterschiedlichen Feldern der Seniorenarbeit, ist seit 2003 Referentin für Seniorenarbeit und Seniorenpolitik im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, seit 2010 stellvertretende Referatsleiterin, darüber hinaus Dozentin für neue Wohn- und Betreuungsformen sowie Teilhabe älterer Menschen.