ALLES PORTOFREI: Lagerräumung wegen Inventur bis zum 27.01.2020. Alle Infos hier.

Bürgerhandbuch

Bürgerhandbuch

zum Preis von:
19,80€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Politisch aktiv werden - Öffentlichkeit herstellen - Rechte durchsetzen

Gebunden
Wochenschau-Verlag, Bürgerbibliothek, 2015, 312 Seiten, Format: 15,4x25,7x1,8 cm, ISBN-10: 3734401070, ISBN-13: 9783734401077, Bestell-Nr: 73440107A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

-Vom Staatsbürger zum Weltbürger: Bürgerrollen im 21. Jahrhundert
-Deutsche und europäische Demokratie - ein Mehrebenensystem für Bürgerbeteiligung
-Sich Informationen beschaffen: Zeitung - Fernsehen - Google - Blogs
-Die Meinungsbildung beeinflussen, an die Öffentlichkeit gehen
-Durch Wahlen mitbestimmen: Kernstück jeder Demokratie
-Abstimmungen: An Sachentscheidungen mitwirken
-Parteien: An der politischen Willensbildung mitwirken
-Vereine und Verbände: Gesellschaftliche Aufgaben und Interessen wahrnehmen
-Von lokalen Bürgerinitiativen zu globalen NGOs: Sich für sich und andere einsetzen
-Extremismus: Gefahren für die Demokratie erkennen und bekämpfen
-Mit Verwaltungsbehörden umgehen: Bürger und Bürokratie als Partner
-Sich an Planungen beteiligen: Formen der Bürgermitwirkung
-Bürgerhaushalt: Können Bürger bei der Finanzplanung mitentscheiden?
-Bürger als Verbraucher im Weltmarkt: Durch bewussten Konsum Nachhaltigkeit fördern

Inhaltsverzeichnis:


Vorwort
Zum Nutzen und zur Nutzung dieses Buches

1. Vom Staatsbürger zum Weltbürger: Bürgerrollen im 21. Jahrhundert
1.1 Bürgerrollen, Bürgergesellschaft
1.2 Staatsangehörigkeit, Staatsbürgerschaft, Unionsbürgerschaft
1.3 Formen politischer Beteiligung im Überblick

2. Deutsche und europäische Demokratie - ein Mehrebenensystem für Bürgerbeteiligung
2.1 Die Besonderheit der Europäischen Union
2.2 Europäisches Mehrebenensystem
2.3 Vorbehalte gegenüber der Europäischen Union
2.4 Das Grundgesetz regelt das Verhältnis von Bürger und Staat
2.5 Grundrechte haben Vorrang
2.6 Verfassungsprinzipien: Demokratie, Rechtsstaat, Sozialstaat, Bundesstaat
2.7 Einstellungen der Bürger zu Politik und Demokratie
Tipp 1: Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht
Tipp 2: Massenverfassungsbeschwerde
Tipp 3: Verfassungsbeschwerde auf der Ebene der Bundesländer
Tipp 4: Klage beim Gerichtshof der EU in Luxemburg
Tipp 5: Klage beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg
Tipp 6: Petitionsrecht beim Bundestag und den Länderparlamenten
Tipp 7: Petitionsrecht beim Europäischen Parlament
Tipp 8: Europäischer Bürgerbeauftragter

3. Sich Informationen beschaffen: Zeitung - Fernsehen - Google - Blogs
3.1 Wer in der Politik mitreden und mitmachen will, braucht Informationen
3.2 Woher bekommen wir die Informationen? oder: Nachrichten werden gemacht
3.3 Informationsgesellschaft, Internetrecherche und Schutz der Privatsphäre
Tipp 9: Suchmaschinen: Google alleine reicht nicht
Tipp 10: Suchmaschinen: Erweiterte Suche verwenden
Tipp 11: Open Access: Immer mehr (wissenschaftliche) Informationen sind frei zugänglich
Tipp 12: Recherche: Suchmaschinen alleine reichen nicht
Tipp 13: Personal Learning Network aufb auen und pflegen
Tipp 14: Blogs: eine unterschätzte Informationsquelle
Tipp 15: Informationsmanagement: Rechercheergebnisse festhalten
Tipp 16: Checkliste zur Bewertung von Internetquellen
Tipp 17: Bewusster Umgang mit den eigenen Daten
Tipp 18: Sich informieren aus erster Hand - Interview und Expertenbefragung
Tipp 19: Staatliche Behörden müssen Auskunft geben - Parteien und Verbände treiben Öff entlichkeitsarbeit
Tipp 20: Sachbücher - Je komplizierter die Sache, desto intensiver die Beschäftigung
Tipp 21: Den Inhalt von Presse- und Fernsehberichten/-reportagen erfassen
Tipp 22: Karikaturen interpretieren
Tipp 23: Diagramme und Schaubilder analysieren
Tipp 24: Lügen Bilder nicht? - Die visuellen Gestaltungsmittel der Massenmedien durchschauen
Tipp 25: Sprechersendung, Nachrichtenjournal, News-Show: Wie werden Nachrichten im Fernsehen präsentiert?

4. Die Meinungsbildung beeinflussen, an die Öff entlichkeit gehen
4.1 Freie Meinungsbildung, Medien, Öff entlichkeit - Grundlagen der Demokratie
4.2 Chancen der Bürgerbeteiligung an der öffentlichen Meinungsbildung
Tipp 26: Mit einem Leserbrief öff entlich Stellung nehmen
Tipp 27: Mit einem "off enen Brief" an die Öffentlichkeit appellieren
Tipp 28: Hörer- und Zuschauerbriefe
Tipp 29: Nichtoffizielle Online-Petition
Tipp 30: Mit einem Flugblatt und einem Informationsstand einen bestimmten Personenkreis erreichen
Tipp 31: Mit einem Plakat auf ein politisches Anliegen aufmerksam machen
Tipp 32: Eine Pressekonferenz veranstalten
Tipp 33: Pressemitteilungen, Interviews
Tipp 34: Gegendarstellungen
Tipp 35: Mit einer Dokumentation Forderungen belegen
Tipp 36: Wie gestalte ich einen Redebeitrag?

Tipp 37: Präsentationen
Tipp 38: Kundgebungen und Demonstrationen
Tipp 39: Im Web publizieren
5. Durch Wahlen mitbestimmen: Kernstück jeder Demokratie
5.1 Wahlen, Wahlrecht, Wahlgrundsätze
5.2 Kommunal-, Landtags-, Bundestags- und Europawahlen
5.3 Wahlverhalten, Wählertypen, Wahlkampf
Tipp 40: Checkliste für bewusste Wähler, oder: Was man sich vor einer Wahl alles überlegen sollte
Tipp 41: Wahl-O-Mat
Tipp 42: Wie können wir Wahlwerbung durchschauen und beurteilen?
Tipp 43: Was kö