Blickwechsel. Bildpraxen zwischen Wissenschafts- und Populärkultur

Blickwechsel. Bildpraxen zwischen Wissenschafts- und Populärkultur

Sie sparen 39%

Verlagspreis:
9,90€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 3x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Schüren Verlag, AugenBlick Bd.50, 2011, 114 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3894726504, ISBN-13: 9783894726508, Bestell-Nr: 89472650M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Hort
29,90€ 8,99€

Produktbeschreibung

Seit Beginn der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts hat sich eine veränderte Sichtweise auf Bilder, ihr kommunikatives sowie vor allem wissenskonstituierendes Potential (insbesondere in den Naturwissenschaften und der Medizin) und ihre damit unmittelbar verbundene, neu ausgerichtete kulturelle Prägekraft eingestellt. Gerade die kultur- und geisteswissenschaftliche Auseinandersetzung mit den technischen Sichtbarmachungsverfahren in Naturwissenschaft und Medizin hat in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe an Publikationen hervorgebracht, die sich mit den konkreten Wissensbeständen befassen, welche aus diesen komplexen Prozessen hervorgehen