Best Practice Software-Engineering

Best Practice Software-Engineering

zum Preis von:
49,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Eine praxiserprobte Zusammenstellung von komponentenorientierten Konzepten, Methoden und Werkzeugen

Gebunden
Springer Spektrum, 2010, 440 Seiten, Format: 24,4 cm, ISBN-10: 3827424860, ISBN-13: 9783827424860, Bestell-Nr: 82742486A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:


Produktbeschreibung

Software-Komponenten tragen durch einen hohen Grad an Wiederverwendbarkeit, bessere Testbarkeit und Wartbarkeit zur effizienten Herstellung komplexer Software-Anwendungen bei. Diese Vorteile bedingen jedoch oft eine aufwendigere Einarbeitung beim Einstieg in diese Materie durch die Vielzahl an komplexen Komponenten-Frameworks, Werkzeugen und Entwurfsansätzen.

Das vorliegende Buch "Best-Practice Software Engineering" bietet Neu- und Wiedereinsteigern in die komponentenorientierte Software-Entwicklung eine Einführung in die Materie durch eine abgestimmte Zusammenstellung von praxiserprobten Konzepten, Techniken und Werkzeugen für alle Aspekte eines erfolgreichen Projekts.

Für moderne Software-Entwicklung sind eine Vielzahl von unterschiedlichen Fähigkeiten erforderlich, die nur im richtiger Kombination zu einem erfolgreichen Ergebnis führen. Daher wird in diesem Buch besonderer Wert darauf gelegt, nicht einzelne Techniken des Software Engineerings isoliert zu betrachten, sondern das effiziente Zusammenspiel verschiedener Aspekte darzustellen.

Schwerpunkte liegen auf Vorgehensstrategien im Software-Lebenszyklus, Projektmanagement, Qualitätssicherung, UML-Modellierung, Entwurfsmustern und Architekturen, komponentenorientierter Software-Entwicklung sowie ausgewählten Techniken und Werkzeugen.

Zu den Beispielen im Buch finden Sie den vollständigen Source Code sowie umfangreiche Fallbeispiele zu Artefakten aus dem Projektverlauf auf der Webseite zum Buch.

Inhaltsverzeichnis:

1 Einleitung
1.1 Projektarten und -aspekte
1.2 Überblick zu Kapiteln und Themen
1.3 Empfohlene Vorkenntnisse
1.4 Weitere Ressourcen im Web
1.5 Die Autoren

2 Lebenszyklus eines Software-Produktes
2.1 Grundlegende Phasen des Lebenszyklus
2.2 Übergreifende Aktivitäten
2.3 Anforderungen und Spezifikation
2.4 Projektplanung und -steuerung
2.5 Entwurf und Design
2.6 Implementierung und Integration
2.7 Betrieb und Wartung
2.8 Vom Software-Lebenszyklus zum Vorgehensmodell
2.9 Zusammenfassung3 Vorgehensmodelle
3.1 Strategie für die Projektdurchführung
3.2 Wasserfallmodell
3.3 Das V-Modell
3.4 V-Modell XT
3.5 Inkrementelles Vorgehen
3.6 Spiralmodell
3.7 Rational Unified Process
3.8 Agile Software-Entwicklung
3.9 Anpassung von Vorgehensmodellen
3.10 Zusammenfassung

4 Software Projektmanagement
4.1 Einführung ins Projektmanagement
4.2 Projektdefinition
4.3 Projektplanung
4.4 Projektverfolgung
4.5 Projektabschluss
4.6 Zusammenfassung

5 Qualitätssicherung und Test-Driven Development
5.1 DerQualitätsbegriff
5.2 Verifikation und Validierung
5.3 Software Reviews
5.4 Software Inspektionen
5.5 Architekturevaluierung
5.6 Software Testen
5.7 Test-Driven Development
5.8 Automatische Codeprüfung
5.9 Zusammenfassung

6 Notationen, Methoden der Modellierung
6.1 UML Diagrammfamilie
6.2 Modellierung von Daten und Systemschichten
6.3 Projektmanagement Artefakte
6.4 Zusammenfassung

7 Software-Architektur
7.1 Was ist eine Software Architektur
7.2 Wie entstehenArchitekturen
7.3 Sichten auf eine Software Architektur
7.4 Separation of Concerns
7.5 Schichtenarchitektur
7.6 Serviceorientierte Architekturen
7.7 Ereignisgetriebene Architektur
7.8 Zusammenfassung

8 Entwurfs-, Architektur-, und Integrationsmuster
8.1 Was ist ein Muster
8.2 Grundlegende Muster
8.3 Erzeugung
8.4 Struktur
8.5 Verhalten
8.6 Integration
8.7 Zusammenfassung

9 Komponentenorientierte Software-Entwicklung
9.1 Vom Objekt zum Service: Schritte der Entkopplung
9.2 Frameworks als Basis für Komponentenbildung
9.3 Dependency-Injection: "Verdrahtung\' der Komponenten
9.4 Persistente Datenhaltung
9.5 Querschnittsfunktionen in Aspekte auslagern
9.6 Benutzerschnittstellen
9.7 Lose Koppelung von komponentenorientierten Systemen
9.8 Logging: Protokollieren von Systemzuständen
9.9 Zusammenfassung

10 Techniken und Werkzeuge
10.1 Convention or Configuration?
10.2 Sourcecode Management
10.3 Build-Management und Automatisierung
10.4 Die integrierte Entwicklungsumgebung
10.5 Virtualisierung von Hard- und Software
10.6 Projektplanung und Steuerung
10.7 Dokumentation
10.8 Kommunikation im (global verteilten) Team
10.9 Zusammenfassung

Index