Besser Gärtnern mit Strohballen

Besser Gärtnern mit Strohballen

Sie sparen 50%

Verlagspreis:
9,99€
bei uns nur:
4,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Einfach, preiswert, pflegeleicht

Gebunden
Bassermann, 2017, 96 Seiten, Format: 16,3x21,9x1,5 cm, ISBN-10: 3809436607, ISBN-13: 9783809436607, Bestell-Nr: 80943660M
Verfügbare Zustände:
Neu
9,99€
Sehr gut
4,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Infotext:

Gärtnern mal anders! Mit Strohballen gärtnern ist eine Methode, die zahlreiche Vorteile hat: es ist überall möglich, sogar auf dem Balkon. Es ist keine Bodenbearbeitung nötig und es wächst kaum Unkraut. Strohballen sind ein guter Wasserspeicher, der kaum austrocknet, aber auch keine Staunässe zulässt. Es gibt kaum Krankheiten aus dem Boden und wenig Insektenbefall. Man benötigt fast keine Gartenwerkzeuge, weil man fast alles mit den Händen machen kann. Lassen Sie sich auch von dieser Art zu gärtnern begeistern - alles, was Sie wissen müssen, finden Sie in diesem Buch.

Autorenbeschreibung

Busche, Benjamin Benjamin Busche war schon als Kind begeistert von der Arbeit in der Tischlerwerkstatt seines Vaters. Später orientierte er sich mehr in die handwerklich-künstlerische Richtung und erlernte den Beruf des Schriftsetzers. Doch auch die Tischlerwerkstatt des Vaters lässt ihn bis heute nicht los und so baut und restauriert er neue und alte Möbel in seiner Freizeit. Auch sein Drang, sich natürlich aus dem eigenen Garten zu ernähren und seinen Gemüsegarten zu bewirtschaften, wurde ihm praktisch in die Wiege gelegt. Seine Neugier an allem Neuen und Schönen trieb ihn immer wieder in die Welt hinaus, so dass er inzwischen ein exzellenter Kenner aller mitteleuropäischen Naturschutzgebiete ist.